Lübeck – In der A-Jugend Verbandsliga kam die zweite Mannschaft des JFV Hanse auf heimischem Platz gegen den SSC Hagen Ahrensburg mit 0:10 (0:6) unter die Räder. Auch Eichholz und Pansdorf verloren ihre Heimspiele deutlich.
In der A-Jugend SH-Liga konnte die erste Mannschaft von JFV Hanse einen ungefährdeten Sieg in Oldenburg einfahren. Eintracht Groß Grönau kam zwar am Ende noch ins Zittern, besiegte TuRa Meldorf letztendlich allerdings mit 3:2 (3:1). Eine herbe Niederlage musste die SG Siems/Strand 08 einstecken.

Die Stimmen der Trainer nach dem zweiten Spieltag:

A-Jugend-Verbandsliga:

Eichholzer SV  – MTSV Hohenwestedt 1:6 (1:3)
0:1 Cordes (17.) 0:2,1:4,1:6 Kochanski (23./67./85.) 1:2 Rudloff (24.) 1:4 Fatah (39.) 1:6 Firmino (76.)

Ralph Rüdiger (ESV U19): „Leider wieder viele eigene Fehler, die in den kommenden Wochen abgestellt werden müssen. Wir brauchen noch etwas Zeit um mit der neuen Mannschaft in der Verbandsliga anzukommen. Hohenweststedt hat es vorgemacht, wie man in der Klasse spielen muss.“

TSV Pansdorf – Kaltenkirchener TS 1:5 (1:2)
0:1 Reimers (23.) 0:2,1:3,1:4 Pietsch (31./52./57.) 1:2 Boebs (35.) 1:5 Cicek (83.)

Tim Schlichting (TSV U19): „Nach dem tollen Auftakt in Wahlstedt, kamen wir im zweiten Spiel ziemlich unter die Räder. Unsere Leistung war einfach nicht ausreichend an dem Tag. Dennoch lassen wir uns davon nicht unterkriegen und haben die nötige Geduld mit unserem jungen Team. Insgesamt war das Auftreten von Kaltenkirchen recht befremdlich. Aber das wird sich sicherlich noch irgendwann ändern beim Verbandsliga-Neuling.“

JFV Hanse Lübeck II – SSC Hagen Ahrensburg 0:10 (0:6)
0:1,0:3,0:4,0:6,0:9 Wiechern (10./18./31./38./77.) 0:2 Liebau (13.) 0:5,0:10 Pott (34./85.) 0:7 Möller (57.) 0:8 Bier 64.)

Angelo Cau (JFV U18): „Glückwunsch an Hagen Ahrensburg.  Sie waren mit dem 10-0 noch gnädig. Ich kann mich nur bei unserem Torwart entschuldigen. Unsere Mannschaft war einfach nur Katastrophal.“
A-Jugend-SH-Liga:

Oldenburger SV – JFV Hanse Lübeck 1:5 (0:2)
0:1 Riese (32.) 0:2,0:3 Arp (43./46.) 0:4 Paulsen (52.) 1:4 Müller (79.) 1:5 Prokopios (83.)

Lutz Stieglitz (JFV U19): „Mit einem, auch in dieser Höhe verdientem 5:1 Auswärtssieg, kehrte die 1. A-Jugend des JFV Hanse aus Oldenburg nach Lübeck zurück! Schon in Halbzeit eins hätte man mit einem höheren Ergebnis in die Pause gehen können, aber zahlreiche Chancen wurden vergeben! Unmittelbar nach der Halbzeitpause fiel das 3:0, wodurch das Spiel entschieden war, es folgte noch das 4. und 5. Tor für den JFV und der Ehrentreffer für die Oldenburger!“
Eintracht Groß Grönau – TuRa Meldorf 3:2 (3:1)
1:0,3:1 Polzin (8./45.) 2:1 Rimer (21.) 1:1 Reitz (10.) 3:2 Semmelhack (71.

Stephan Frech (EGG U19): „In einem interessanten SH-Liga Spiel sahen wir durch die Tore von Philipp Polzin (2) und Thomas Rimer lange Zeit wie die sicheren Sieger aus. Ab der 70 Min. stellten wir dann das Fußballspielen ein und kassierten dadurch auch den Anschlusstreffer zum 3:2. Dieses Ergebnis brachten wir dann mit ein wenig Glück auch über die Zeit. Im Großen und Ganzen ein verdienter Sieg mit dem Lerneffekt, das in der Liga bis zum Ende hochkonzentriert durch gespielt werden muss um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen.“

TSV Kronshagen – SG Siems/Strand 08 8:2 (3:0)
1:0 Akgün (1.) 2:0,3:0,5:1 Alija (13./34./70.) 3:1 Tijani (49.) 4:1 Baesler (54./Elfm.) 6:1 Schaale (74.) 7:1 Geuenich (80.) 7:2 Pape (84.) 8:2 Bertermann (86.)

Broder Kerstein (SGS U19): Nach dem Sieg gegen Oldenburg, sind wir heute auf einen sehr starken Gegner aus Kronshagen getroffen. Wir hatten von Anfang an nicht die richtige Einstellung, dies war auch sofort zu sehen. Wir hatten über weite Strecken des Spiels keinen Zugriff, so dass wir ein katastrophales Spiel gezeigt haben. Der TSV Kronshagen hat zu Recht gewonnen und auch in der Höhe. Wir müssen uns jetzt wieder zusammenreißen und unseren Trainern das Vertrauen wieder zurückgeben.
 
Lübeck – In der A-Jugend Verbandsliga kam die zweite Mannschaft des JFV Hanse auf heimischem Platz gegen den SSC Hagen Ahrensburg mit 0:10 (0:6) unter die Räder. Auch Eichholz und Pansdorf verloren ihre Heimspiele deutlich.
In der A-Jugend SH-Liga konnte die erste Mannschaft von JFV Hanse einen ungefährdeten Sieg in Oldenburg einfahren. Eintracht Groß Grönau kam zwar am Ende noch ins Zittern, besiegte TuRa Meldorf letztendlich allerdings mit 3:2 (3:1). Eine herbe Niederlage musste die SG Siems/Strand 08 einstecken.

Die Stimmen der Trainer nach dem zweiten Spieltag:

A-Jugend-Verbandsliga:

Eichholzer SV  – MTSV Hohenwestedt 1:6 (1:3)
0:1 Cordes (17.) 0:2,1:4,1:6 Kochanski (23./67./85.) 1:2 Rudloff (24.) 1:4 Fatah (39.) 1:6 Firmino (76.)

Ralph Rüdiger (ESV U19): „Leider wieder viele eigene Fehler, die in den kommenden Wochen abgestellt werden müssen. Wir brauchen noch etwas Zeit um mit der neuen Mannschaft in der Verbandsliga anzukommen. Hohenweststedt hat es vorgemacht, wie man in der Klasse spielen muss.“

TSV Pansdorf – Kaltenkirchener TS 1:5 (1:2)
0:1 Reimers (23.) 0:2,1:3,1:4 Pietsch (31./52./57.) 1:2 Boebs (35.) 1:5 Cicek (83.)

Tim Schlichting (TSV U19): „Nach dem tollen Auftakt in Wahlstedt, kamen wir im zweiten Spiel ziemlich unter die Räder. Unsere Leistung war einfach nicht ausreichend an dem Tag. Dennoch lassen wir uns davon nicht unterkriegen und haben die nötige Geduld mit unserem jungen Team. Insgesamt war das Auftreten von Kaltenkirchen recht befremdlich. Aber das wird sich sicherlich noch irgendwann ändern beim Verbandsliga-Neuling.“

JFV Hanse Lübeck II – SSC Hagen Ahrensburg 0:10 (0:6)
0:1,0:3,0:4,0:6,0:9 Wiechern (10./18./31./38./77.) 0:2 Liebau (13.) 0:5,0:10 Pott (34./85.) 0:7 Möller (57.) 0:8 Bier 64.)

Angelo Cau (JFV U18): „Glückwunsch an Hagen Ahrensburg.  Sie waren mit dem 10-0 noch gnädig. Ich kann mich nur bei unserem Torwart entschuldigen. Unsere Mannschaft war einfach nur Katastrophal.“
A-Jugend-SH-Liga:

Oldenburger SV – JFV Hanse Lübeck 1:5 (0:2)
0:1 Riese (32.) 0:2,0:3 Arp (43./46.) 0:4 Paulsen (52.) 1:4 Müller (79.) 1:5 Prokopios (83.)

Lutz Stieglitz (JFV U19): „Mit einem, auch in dieser Höhe verdientem 5:1 Auswärtssieg, kehrte die 1. A-Jugend des JFV Hanse aus Oldenburg nach Lübeck zurück! Schon in Halbzeit eins hätte man mit einem höheren Ergebnis in die Pause gehen können, aber zahlreiche Chancen wurden vergeben! Unmittelbar nach der Halbzeitpause fiel das 3:0, wodurch das Spiel entschieden war, es folgte noch das 4. und 5. Tor für den JFV und der Ehrentreffer für die Oldenburger!“
Eintracht Groß Grönau – TuRa Meldorf 3:2 (3:1)
1:0,3:1 Polzin (8./45.) 2:1 Rimer (21.) 1:1 Reitz (10.) 3:2 Semmelhack (71.

Stephan Frech (EGG U19): „In einem interessanten SH-Liga Spiel sahen wir durch die Tore von Philipp Polzin (2) und Thomas Rimer lange Zeit wie die sicheren Sieger aus. Ab der 70 Min. stellten wir dann das Fußballspielen ein und kassierten dadurch auch den Anschlusstreffer zum 3:2. Dieses Ergebnis brachten wir dann mit ein wenig Glück auch über die Zeit. Im Großen und Ganzen ein verdienter Sieg mit dem Lerneffekt, das in der Liga bis zum Ende hochkonzentriert durch gespielt werden muss um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen.“

TSV Kronshagen – SG Siems/Strand 08 8:2 (3:0)
1:0 Akgün (1.) 2:0,3:0,5:1 Alija (13./34./70.) 3:1 Tijani (49.) 4:1 Baesler (54./Elfm.) 6:1 Schaale (74.) 7:1 Geuenich (80.) 7:2 Pape (84.) 8:2 Bertermann (86.)

Broder Kerstein (SGS U19): Nach dem Sieg gegen Oldenburg, sind wir heute auf einen sehr starken Gegner aus Kronshagen getroffen. Wir hatten von Anfang an nicht die richtige Einstellung, dies war auch sofort zu sehen. Wir hatten über weite Strecken des Spiels keinen Zugriff, so dass wir ein katastrophales Spiel gezeigt haben. Der TSV Kronshagen hat zu Recht gewonnen und auch in der Höhe. Wir müssen uns jetzt wieder zusammenreißen und unseren Trainern das Vertrauen wieder zurückgeben.
 

Anzeige