Bremerhaven – Die U17 des VfB Lübeck machte sich am gestrigen Sonntag auf die Reise nach Bremerhaven. Grund war die Begegnung in der Regionalliga Nord beim heimischen JFV Bremerhaven. Die Grün-Weißen kehrten ohne Punkte in die Hansestadt zurück. Gegen den JFV gab es eine 1:3-Niederlage. In der 26.Minute brachte Fat Gjikolli die Gastgeber in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Can Kur auf 2:0. Nach der Pause konnte sich dann auch ein Lübecker in die Torschützenliste eintragen. Berkay Gürleyik verkürzte für die Elf von Jan-Philipp Kalus. Bis in die Nachspielzeit blieb es bei diesem Spielstand, doch dann machte Mahdi Matar mit seinem Treffer alles klar und entschied der Begegnung zu Gunsten des JFV Bremerhaven.
In der Tabelle bleiben die Lübecker mit 12 Punkte auf Position 7, Bremerhaven klettert durch den Sieg mit nun 9 Punkten auf Rang 8.
Am kommenden Samstag empfängt die U17n des VfB dann die zweite Mannschaft des FC St.Pauli an der Lohmühle. Der JFV Bremerhaven gastiert beim TSV Havelse.

Weiter geht die Saison in der Regionalliga am nächsten Samstag auch für die U19 des VfB Lübeck. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für das Team von Julian Meese zum Rahlstedter SC. Die Rahlstedter sind derzeit mit 4 Punkten, Tabellenvorletzter in der Regionalliga Nord.

Anzeige
AOK