Pansdorf – Gegen die HSG Ostsee lieferte die männliche E-Jugend aus Pansdorf erneut ein überzeugendes Spiel ab. In der 1. Halbzeit (3 + 3) deckte die Mannschaft bereits in der gegnerischen Hälfte so konsequent, dass Paul Hinz im Tor wenig zu tun bekam. Mit 15:0 ging es in die Pause.

In einem fairen Spiel gelang den Neustädter Gästen in der zweiten Hälfte das eine oder andere Tor und auf Seiten der Pansdorfer konnten sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Was die letzten drei Erfolge der Pansdorfer wirklich bedeuten, wird sich am kommenden Samstag auf Fehmarn zeigen. Die Jungs von der Insel sind ebenfalls noch ohne Punktverlust. Die Pansdorfer wollen ihre Serie ausbauen. Um perfekt auf das Spiel gegen Fehmarn vorbereitet zu sein, testet die Mannschaft am Mittwoch noch einmal gegen die E-Jugend des TuS Lübeck.

Der Minimix des TSV Pansdorf war am Sonntag zu Gast in Süsel und spielte dort gegen die HSG Ostsee und gegen die HSC Rosenstadt. Die lange Pause nach den Ferien war den jüngsten Handballern etwas anzumerken, so dass das Spiel gegen die HSG Ostsee anfangs etwas holprig verlief. Nach einer Halbzeitführung von 6:2 gewann das Team ungefährdet mit 13:3. In der zweiten Partie gegen den HSC Rosenstadt wurde die Mannschaft ihrer Favoritenrolle von Anfang an gerecht und gewann deutlich mit 15:2 (9:0). Damit belegen die Pansdorfer Minis nach vier Spielen ohne Punktverlust den 1. Tabellenplatz.

Anzeige