Krummesse/Lübeck – In der SH-Liga der B-Juniorinnen spielten die Kickerinnen der MSG Viktoria/Krummesse gegen den Tabellennachbarn vom Kieler MTV und feierten nach zwei erfolglosen Spielen den erhofften Dreier. 5:0 (2:0) hießt es am Ende.

Engagiert begannen die MSG-Mädels. Bereits nach zwei Minuten prüfte Hannah Klinger die gute Gästetorhüterin Lea Böttcher mit einem Fernschuss. Eine Minute später stürmte erneut Klinger allein auf die Keeperin zu, doch auch dieser Ball konnte pariert werden. Beim nächsten Angriff war es dann um die Kielerinnen geschehen. Klinger flankte in den Strafraum, wo Annika Hellbrück den Ball aufnahm und zur 1:0-Führung einschoss (5.).

Merle Pöche und erneut Klinger hatten weitere Chancen, die das Kieler Tor verfehlten. Nach einem Foul am rechten Strafraumeck führte Celina Varchmin den fälligen Freistoß aus und der Ball schlug zum 2:0 im hinteren linken Eck des Tores ein (18.). Vor der Halbzeitpause hatten die MSG-Mädchen weitere gute Offensivaktionen mit zwei guten Torgelegenheiten, die jedoch nicht im Gästetor untergebracht werden konnten.

Nach dem Pausentee wollte die MS
Das einzige Manko des MSG-Spiels an diesem Spieltag war die Chancenverwertung gegen die ersatzgeschwächten Kielerinnen. Ein deutlich höheres Ergebnis wäre möglich gewesen. Am kommenden Samstag geht es im letzten Punktspiel des Jahres in Krummesse gegen den Wiker SV.

Anzeige