Ratekau – Nach dem durchaus erfolgreichen ersten Turniertag mit vielen zufriedenen Gesichtern, stand am zweiten Tag der BrandOrange-F-Jugend-Cup und der Fahrschule-Fuchs-B-Jugend-Cup an. Bei der F-Jugend setzten sich der ATSV Stockelsdorf – im letzten Jahr noch Gastgeber des 5. Fair-Play-Cups – und der VfB Lübeck (Titelverteidiger) souverän mit jeweils neun Punkten in ihren Vorrundengruppen durch. Die Stockelsdorfer zeigten Minimalistenfußball und gewannen jedes Spiel in der Vorrunde die Gruppe A mit 1:0. Der VfB konnte derweil sehr guten Fußball zeigen und mit insgesamt 14:0 Toren die Gruppe B makellos für sich entscheiden. Als jeweils Gruppenzweiter kamen der MTV Treubund Lüneburg (6 Punkte in Gruppe A) und der SC Buntekuh in die Hauptrundengruppe C um die Platzierungen 1-4. In der Gruppe A belegte der TSV Pansdorf in seinem ersten Turnier überhaupt den dritten Platz mit drei Punkten. Den vierten Platz nahm der Lübecker SC ein. In der Gruppe B trennten sich der Krummesser SV und FC Dornbreite mit 0:0 und nahmen jeweils mit einem Punkt den dritten und vierten Platz ein. Beide Teams trafen somit um die Platzierungen 5-8 auf Pansdorf und den LSC.
In der Hauptrundengruppe C setze sich am Ende der VfB Lübeck ungeschlagen und ohne Gegentor durch. Im direkten Duell gegen das Team aus Lüneburg gab es ein 0:0. Die Lüneburger waren somit größter Widersacher im Kampf um den Turniersieg und konnte die Tabelle punktgleich mit den Grün-Weißen abschließen. Den dritten Platz belegte der SC Buntekuh (3 Punkte) vor den Stockelsdorfern, die ohne Hauptrundenpunkt nach Hause fuhren. Einen hervorragenden 5. Platz belegte der Gastgeber aus Pansdorf mit drei Hauptrundensiegen in Gruppe D. Gefolgt von den Dornbreitern mit 6 Punkten und dem LSC mit 3 Punkten. Ohne Turnierpunkt blieb das Team aus Krummesse leider. Insgesamt sahen die rund 150 Zuschauer ein kurzweiliges F-Jugendturnier mit vielen Höhepunkten. Die Turniergäste quittierten die gezeigten Leistungen mit einer Laola-Welle bei der Siegerehrung.
Ein sportliches Highlight des zweiten Turniertages sollte der Fahrschule-Fuchs-B-Jugend-Cup bieten. Hochkaräter aus ganz Norddeutschland, sowie der Titelverteidiger aus Dänemark waren zu Gast. Der Sieger des 5. Fair-Play-Cups Vejle BK machte sich wieder auf den Weg zum Fair-Play-Cup und war von Beginn der Herr im Haus. Das Team mit u.a. drei Jugendnationalspielern belegt in der heimischen U17-Liga den dritten Platz und rechnet sich noch Chancen auf die dänische Meisterschaft aus. In der Gruppe A setzte sich das Team von Kim Engström souverän mit 9 Punkten durch und konnte das Team der SG Hanse Lübeck hinter sich lassen. Mit 13:2 Toren konnten die Dänen in nur drei Spielen auch eine gute Torausbeute vorweisen. Sportlich enttäuschend lief das Turnier für die Eintracht aus Norderstedt. Als Turnierfavorit aus der Regionalliga-Spitzengruppe angereist, fuhr das Team am Ende auf dem 8. und letzten Platz ohne Turniersieg nach Hause. Der Gastgeber der JSG Ratekau-Pansdorf konnte in der Gruppe A drei Punkte erringen und belegte einen guten dritten Platz in dieser schweren Gruppe. Die Gruppe B wurde von Flensburg 08 mit 6 Punkten gewonnen. Das Team von der dänischen Grenze zeigte ansehnlichen Fußball und war verdient ins Halbfinale eingezogen. Als Gruppenzweiter zog das Team der JFV A/O/Heeslingen mit 4 Punkten ins Halbfinale ein. Die Heeslinger setzten sich aufgrund der mehr geschossenen Tore gegen das Team vom SV Eichede durch. Auf dem vierten Platz landete nach starkem Start der Förderkader René Schneider mit 3 Punkten. Hitzige Duelle zeigten sich in der Vorrunde – teilweise über das Maß des sportlichen Umgangs hinaus. Am Ende jedoch waren alle Teams wieder beruhigt und freuten sich über ein sportlich anspruchsvolles Turnier. Nachdem sich Flensburg und Vejle BK in den Halbfinals durchsetzten, standen die Platzierungsduelle an. Den siebten Platz errang der Förderkader René Schneider mit einem Sieg gegen das Team aus Norderstedt. Das Gastgeber aus Pansdorf konnte den SV Eichede im Entscheidungsschießen und bezwingen und landete auf einem guten fünften Platz. Das Spiel um Platz drei war eine deutliche Angelegenheit. Mit 4:1 konnte der JFV A/O/Heeslingen die SG Hanse Lübeck deklassieren und landete am Ende auf dem Treppchen. Die SG Hanse Lübeck durfte dennoch jubeln. Mit Dennis Schramm stellten sie den besten Keeper des Turniers. Schramm wurde bereits vor 1,5 Jahren beim 4. FPC als bester Torwart ausgezeichnet. Die Wahl der Trainer fiel eindeutig und klar aus. Das große Finale war eine spannende Sache. Die Flensburger konnten den Favoriten aus Dänemark von Beginn an Paroli bieten. Mit 2:0 führte man bis zwei Minuten vor Schluss. Doch dann drehte Vejle nochmal aus und konnte 8 Sekunden vor Turnierende den Ausgleich machen. „Sensationell wie das Team aus Vejle das gesamte Turnier zwar körperlich stark, aber stets besonnen und ruhig agierte, selbst wenige Sekunden vor Ende wurden nur gezielte Angriffe gesetzt und es kam dort nie Hektik auf“, bilanzierte Turnierchef Tim Schlichting die Leistung der Dänen. Das Entscheidungsschießen musste wie vor einem Jahr beim B-Jugendcup des FPC wieder herhalten. Damals gewannen die Dänen gegen den SC Concordia Hamburg. Dieses Mal blieb der Entscheidung lange offen. Die ersten fünf Schützen vergaben allesamt ihren Neun-Meter, so dass der letzte Vejle-Spieler den Ball sicher verwandelte und das Team aus Dänemark den Siegerpokal erneut mit nach Hause nahm.
„Einen tollen Turniertag mit Fußball der Spitzenklasse konnten die Gäste heute sehen. Vermutlich werden wir hier in der Region kaum ein sportlich hochwertigeres B-Jugendturnier finden. Mit dem Team aus Dänemark war ein sehr beliebtes Spitzenteam zu Gast“, zeigte sich Schlichting stolz. Nach der Siegerehrung übergaben die siegreichen Dänen zudem ein original Vejle BK-Trikot, einen Fan-Schal, sowie einen von allen Spielern unterschriebenen Ball an Turnierleiter Schlichting.
Am dritten Turniertag werden Sonntag zehn Teams in der E-Jugend erwartet. Beginn beim ZVO-E-Jugend-Cup ist wieder um 9 Uhr. Neben Holstein Kiel sind viele Klubs aus der nahen Umgebung dabei. Highlight des zweiten Turniertages wird das Herrenturnier mit: FC St. Pauli III, Hamburger SV Futsal, Bergedorf 85, ATSV Stockelsdorf, TuS Hoisdorf, SV Olympia Bad Schwartau, Schleswig 06 und dem TSV Pansdorf. Beginn ist um 15:30 Uhr in der Mön-Halle Ratekau.  

Alle Turnierergebnisse und Fotos sind auf www.Fairplay-Cup.de zu finden!

Hier geht es zum Bericht des ersten Turniertages.

Schickt uns eure Junioren-Vor-, Spiel- oder Saisonberichte!

Wohin schickt ihr eure Berichte? Auch ganz einfach: "redaktion [at] HLSports.de" oder einfach per Facebook als persönliche Nachricht über die Fanpage von HL-SPORTS.

Habt ihr das Zeug zum Reporter und wollt eure Mannschaft mal bei dem Sportportal für die Region online sehen? Dann nichts wie los! Wir freuen uns auf eure Berichte!