Lübeck – Mit dem gleichen Ergebnis wie vor einer Woche die U19 kehrte die U15 des VfB Lübeck am vergangenen Samstag aus Osnabrück zurück. 3:3 stand es nach 70 Minuten, zweimal gab der VfB eine Führung aus der Hand, musste zwischenzeitlich aber auch einen Rückstand aufholen.

Tarik Dikenli brachte den VfB früh in Führung (3.), Torhüter Tim Luca Schippmann hielt seine Farben zudem im Spiel, indem er in der 25. Minute einen Foulelfmeter parierte. Den Ausgleich eine Minute zuvor durch Querim Avdijaj konnte allerdings auch er nicht verhindern (24.). Nach vor der Pause erhöhte jener Avdijaj zur Osnabrücker 2:1-Führung (33.), ehe der in der Halbzeitpause eingewechselte Lucas Will mit seinen beiden Treffern (52./58.) den VfB erneut in Front schoss.

Den Sieg brachte die Mannschaft von Trainer Heiko Anders allerdings nicht ins Ziel und kassierte in der Schlussminute durch Felix Agu den erneuten Ausgleichstreffer. Die U15 rutschte damit auf einen Abstiegsplatz, da der Niendorfer TSV beim 3:1-Erfolg über den HSV erneut überraschte und am VfB vorbeizog. Allerdings hat Grünweiß im Vergleich zum punktgleichen Landesrivalen aus Kiel zwei Spiele weniger absolviert und kann die Kieler, einen Erfolg in einem der beiden Nachholspiele vorausgesetzt, wieder hinter sich lassen.

Das nächste Spiel steigt am kommenden Sonntag um 12 Uhr auf der Lohmühle gegen den FC St. Pauli.

Schickt uns Eure Junioren-Vor-, Spiel- oder Saisonberichte!

Hast Du das Zeug zum Reporter und willst Deine Mannschaft mal bei dem Sportportal für die Region online sehen? Dann nichts wie los! Wir freuen uns auf Eure Berichte!

Wohin schickt ihr Eure Berichte? Auch ganz einfach: "redaktion [at] HLSports.de" oder einfach per Facebook als persönliche Nachricht über die Fanpage von HL-SPORTS.