Lübeck – Nun ist es amtlich, die 2003er vom LSC holen sich ungeschlagen die Kreisliga Meisterschaft.
"Es war eine Mega-Saison, die unsere Jungs und Mädels gespielt haben", schreibt Florian Rockrohr an HL-SPORTS. Es begann mit Kantersiegen von 15:1 und 10:3. Dann kamen die ersten Prüfsteine der Saison – mit Dornbreite (4:0) und dem SC Buntekuh (6:1).
Rapid wurde 5:1 geschlagen, dann Gross Grönau mit 6:4. Knapper wurde es gegen Viktoria (3:1) und Kücknitz (2:1). Dann ging es um die "Herbsmeisterschaft" gegen den VfB Lübeck. Beide Mannschaften waren bis zu diesem Spiel noch ungeschlagen – und blieben es auch. 
Nach dem 1:1 wurde der LSC durch das bessere Torverhältnis Herbstmeister.
In der Rückrunde folgten klare Siege mit 5:1 , 7:1 , 6:0  und 8:2. Und am zwölften Spieltag verlor der VfB beim SC Rapid mit 4:5. Der LSC gewann drei weitere Spiele (3:0, 3:0 und 8:2) – und dann das Gipfeltreffen: Ein enges Spiel auf dem LSC-Platz mit Chancen auf beiden Seiten. Auch die Torfolge hätte nicht spannender sein können ( 1:0 , 1:1 , 2:1 , 2:2) und am Ende erzielte der LSC den umjubelten Siegtreffer zum 3:2. Es wurde ausgelassen gefeiert – mit Dusche für den Trainer und La-Ola-Welle mit Eltern und Freunden. Im letzten Spiel beim 12:2 in Stockelsdorf wude sogar noch die 100-Tore-Marke übertroffen. Am Ende stehen 17 Siege, ein Unentschieden und 107:23 Tore auf dem LSC-Konto. 

Jetzt werden noch ein paar Turniere gespielt – und dann geht es in die Sommerferien.

Eure Berichte bei HL-SPORTS!

Wohin schickt ihr eure Berichte? Ganz einfach: "redaktion [at] HLSports.de" oder per Facebook als persönliche Nachricht über die Fanpage von HL-SPORTS.

Habt ihr das Zeug zum Reporter und wollt eure Mannschaft mal bei dem Sportportal für die Region online sehen? Dann nichts wie los! Wir freuen uns auf eure Berichte!

Euer HL-SPORTS-Team!