Anzeige
Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH

Lübeck – Der Reigen der Landesmeisterschaften des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verbandes (SHLV) wurde vor dem SHLV-Cup in Büdelsdorf in Lübeck fortgesetzt. Auf dem Buniamshof ging es um die Hammerwurf-Titel der Senioren. 8 Frauen und 15 Männer stellten sich dem Wettkampf in der zusammen mit Stabhochsprung wohl schwierigsten Disziplin in der Leichtathletik.

Mareike Becker und Peter Huber (beide LBV Phönix) beherrschten ihre Altersklassen W30 und M30 jeweils souverän. Gerade die weiblichen Teilnehmer hatten es nicht leicht, denn stetiger Regen, ein dadurch aufgeweichter Platz und natürlich der nasse Ring machten den Athletinnen zu schaffen. Nichtsdestotrotz steigerte Mareike sich innerhalb ihrer Serie von Wurf zu Wurf und war mit 44,64 m unter diesen Bedingungen sehr zufrieden“, berichtet Wurf-Trainer Uwe Mundt.

Rechtzeitig zum Beginn der Wettkämpfe der Männer hörte es auf zu regnen und der nasse Ring kam Peter Huber sogar entgegen, der sich mit trockenen Oberflächen noch etwas schwer tut. Nach zwei 55-Meter-Würfen zu Beginn wollte er etwas zu viel und produzierte weite, aber ungültige Versuche. Im letzten Durchgang gelang ihm dann die Tagesbestweite von 56,12 m.

„Allen Kampfrichtern und Helfern um Jana Biner sei an dieser Stelle besonders gedankt, die diese vom LBV Phönix ausgerichtete Meisterschaft mit ihrem Einsatz zu einer gelungenen Veranstaltung machten“, ergänzte Mundt.

Zu unserem Artikel-Foto: Zwei Wochen nach dem Gewinn der Team DM in der W30 sammelte Mareike Becker (Zweite von links) noch den LM-Titel in der W30 im Hammerwerfen ein. Eine runde Saison!

Unser Titel-Foto zeigt die Hammerwerferinnen und –werfer, die im Sommer im Rahmen der Werferserie des LBV Phönix die einzigartige Hammerwurf-Anlage auf dem Buniamshof nutzten

Alle Ergebnisse unter www.shlv.de