Anzeige
Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH

Bad Segeberg – Damit haben sie ihren Trainer überrascht – und erfreut: Claudia Kohnke und Marlo Burych (beide LBV Phönix) feierten im Kugelstoßen einen gelungenen Saisonstart. Bei den offenen Kreismeisterschaften in der Segeberger Kreissporthalle stieß die Ingenieurin die 4-kg-Kugel 13,60 m weit; der Energie-Elektroniker aus Hockenlockstedt kam mit der 7,25 kg schweren Kugel auf 13,32 m.

Ihr Trainer Uwe Mundt hatte 13 m (Kohnke) und 12,50 m (Burych) zum Hallensaison-Start erwartet und kommentierte: „Die Fahrtrichtung stimmt. Die Weiten sind Motivation genug, um konsequent an den Verbesserungen der Technik zu arbeiten.“  Die beiden sind die einzigen Athleten der Trainingsgruppe Wurf im LBV Phönix, die eine Hallensaison absolvieren.

- Anzeige -

Marlo Burych (Foto) steigerte seine bisherige Lebensbestleistung aus dem Jahr 1998 um sechs Zentimeter. „Damals erzielte er diese Weite innerhalb eines leichtathletischen Turnmehrkampfes“, berichtete Trainer Mundt und ergänzte: „Nicht nur die Weite war in Bad Segeberg beeindruckend, sondern auch die Tatsache, dass alle Stöße gültig waren. Und das mit der immer noch ungewohnten Drehstoßtechnik.“

Das kleine Lübecker Aufgebot erzielte noch weitere Siege und Platzierungen: Leonie Müller (MTV Lübeck) war am Sonntag beste 50-m-Sprinterin (6,99 sek) bei den Frauen, nachdem sie am Sonnabend auch die beste Sprinterin in der U20 war – mit 6,93 sek sogar noch um sechs Hundertstel schneller.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Die doppelte Startmöglichkeit am Wochenende nutzte auch Tomas Nagorski (MTV Lübeck, Jahrgang 1996): zunächst in der U20 50-m-Sieger in 6,43 (vor dem Phönixer Nico Voß, 6,50) und Zweiter im Weitsprung (6,07 m), dann das Sonntagsvergnügen mit 50 m in 6,46 sek (4.) und 5,92 m (2.) im Weitsprung der Männer.

Jana Diermann (MTV) war beste Weitspringerin in der U20 mit 4,91 m vor ihren Vereinskameradinnen Leonie Müller (4,91 m) und Carina Schulz (4,63 m).

Einen ganz persönlichen Fünfkampf absolvierte Gernot Maetzel (Jahrgang 1969) aus dem M40-Senioren-Team des LBV Phönix: Er lief am Sonntag die 50 m in 7,35 sek, die 50-m-Hürden-Distanz in 8,56, sprang 5,34 m weit, 1,65 m hoch und stieß die Kugel auf 9,43 m. Ein gelungener Formtest für die anstehenden Hallenmeisterschaften, die auch in diesem Jahr gemeinsam mit Hamburg ausgetragen werden.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.