Anzeige

Lübeck – Während der Jahresversammlung der Kampfrichter im Kreisleichtathletikverband Lübeck ist Charlotte Schubert (Foto) als „Kampfrichterin des Jahres 2018“ ausgezeichnet worden. KLV-Kampfrichterwart Volker Brümmer überreichte einen Glaspokal und eine Urkunde

„Das Jahr 2018 stand ganz im Zeichen der Kampfrichter-Grundausbildung“, berichtete Brümmer im Versammlungsraum in der Vereinsgaststätte von Lübeck 1876 in der Travemünder Allee. Insgesamt konnten bei zwei Veranstaltungen 17 neue Kampfrichter für den KLV Lübeck ausgebildet werden.

Neben den eigenen Wettkämpfen des KLV Lübeck wurden elf Veranstaltungen unterstützt – darunter die Norddeutschen Hallenmeisterschaften in Hamburg, die Special Olympics in Kiel und der Kreisvergleichskampf in Bad Segeberg.

In diesem Jahr waren Kampfrichter aus Lübeck bereits bei Meisterschaften im Hamburger Glaspalast im Einsatz. Der Wettkampfkalender 2019 sieht am 2. März die Kreismeisterschaften im Crosslauf auf dem Riesebusch in Bad Schwartau als nächste Veranstaltung vor. Es folgen dann drei Einsäte auf dem Buniamshof (23.4. Werfertag des LAC Lübeck; 3.5. Frauenlauf des Lübecker Marathon e.V.; 5.5. Bahneröffnung LBV Phönix), ehe die Bezirksmeisterschaften Südostholstein am 11.5. auf dem Buni die nächste Herausforderung sind. 21 Wettkämpfe sind danach bis zum 13. Oktober (Stadtwerke-Lübeck-Marathon) terminiert – teilweise als Zwei-Tage-Veranstaltungen.

So nahm es nicht wunder, dass die jüngst von der Jahreshauptversammlung des KLV Lübeck verabschiedete Anpassung des Kampfrichter- und Helfergeldes mit Beifall quittiert wurde.