Anzeige
Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH

Torun – Was für ein Auftritt in der Wurfhalle bei der Hallen-Senioren-WM der Leichtathleten in Torun (Polen): Kugelstoßerin Nadine Kant vom Hagenower SV legte im Wettbewerb der W40 im zweiten Versuch 13,89 m vor. Im nächsten Durchgang löste die Mecklenburgerin Riesenjubel aus: 14,83 m bedeuteten nicht nur den WM-Titel und eine Verbesserung der deutschen Bestleistung von Sigrun Kofink (Tübinger LG; 1975) um 23 Zentimeter, sondern auch ihre ganz persönliche Senioren-Bestleistung.

Unter ihrem Mädchennamen Beckel war die Kugelstoßerin in den Jahren 2001 und 2006 Zweite bei den Deutschen Meisterschaften und 2004 Olympiateilnehmerin in Athen, wo sie in der Qualifikation ausschied.

Das HL-SPORTS-Foto zeigt Nadine Kant Anfang März bei der Hallen-DM der Leichtathletik-Senioren bei der Siegerehrung der besten Kugelstoßerinnen. Mit 13,43 m gewann sie in Halle/Saale Gold.