Anzeige
Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH

Ulm – Das waren Landungen nach Maß: Am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften der U18/U20 haben Athletinnen des Schleswig-Holsteinischen Lerichtathletik-Verbandes (SHLV) Gold und Bronze gewonnen. In der U18 war Janne Ohrt vom MTSV Hohenwestedt mit 6,19 m beste Weitspringerin. Benita Kappert vom SC Wentorf holte Bronze mit 6,01 m. Das starke Resultat der SHLV-Athletinnen rundete Anika Nießen von der Halstenbeker Turnerschaft mit Platz 5 mit 5,93 m ab.

Am ersten Tag hatte Janne Ohrt mit Brnze im Stabhochsprung (3,85 m) bereits Bronze gewonnen.

Am frühen Sonnabend-Nachmittag hatte Joel Kuluki (LBV Phönix) im Dreisprung der U20 mit 14,76 m bereits Bronze gewonnen.