Anzeige
Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH

Venedig – Zum Finale der Senioren-Europameisterschaften der Leichtathleten hat Ralf Mordhorst vom LAC Lübeck noch einmal eine Medaille eingesammelt – seine dritte bei diesen Titelkämpfen in Venedig und drumherum. In Jesolo landete Mordhorst im Werfer-Fünfkampf der M45 auf dem dritten Platz, leistete sich dabei sogar eine „Nullnummer“ im Hammerwerfen. Mit 13,97 m im Kugelstoßen, 51,42 m im Diskuswurf, 47,38 m im Speerwurf und schließlich 13,61 m beim Gewichtwerfen (15,88-kg-Gerät) gab es in Jesolo die Bronzemedaille. Nach der Goldmedaille im Diskuswerfen (HL-SPORTS berichtete) mit 51,63 m am Montagmittag vergangener Woche in Caorle – 80 Straßenkilometer östlich von Venedig – sicherte sich Mordhorst am Nachmittag desselben Tages in Jesolo – 30 km näher an Venedig – seine zweite EM-Medaille, gewann Bronze mit 14,20 m.

 

Mit „Bella Italia, addio“ kehrt Mordhorst nach Schleswig-Holstein zurück, um am Freitag wieder auf die nächste Erfolgstour zu gehen: Im Finale der Team-DM ist der Modellathlet ein Stützpfeiler im Aufgebot des LAC Lübeck, das den im Vorjahr errungenen Titel in der M30/35 verteidigen will. „Griaß di, München!“