Mareike Becker: Gold mit Bestleistung im Glaspalast (Foto: Arno Reimann)
Anzeige
Tierisch Schick

Hamburg – Bei den Landesmeisterschaften (gemeinsam mit Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern) präsentierte sich das Aufgebot des LAC Lübeck schon gut vorbereitet für die Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften Ende Februar in Erfurt. Sieben Medaillen sammelte das Quintett am vergangenen Sonntag im Glaspalast in der Krochmannstraße ein.

Mareike Becker verbesserte dabei ihre sechs Jahre alte persönliche Bestleitung mit der 4-kg-Kugel um einen Zentimeter auf nunmehr 12,61 m. Damit gewann sie souverän in der Altersklasse W35.

In der W45 stand Bettina Belau gleich dreimal auf dem Siegerpodest. Gold gewann sie über 60 m in 8,72 sek;  9,47 m im Kugelstoßen wurden ebenso mit Silber belohnt wie die 4,30 m im Weitsprung.

Erst disqualifiziert, dann Gold gewonnen

Bei den Männern wurde Patrick Hagge im 60-m-Lauf mit 2:1 Stimmen der Startrichter wegen eines Fehlstarts disqualifiziert. Später vergoldete er den Ausflug nach Hamburg jedoch über 200 m der M35 in 23,39 Sekunden.

Hochmotiviert sicherte sich Jan-Boyke Seemann im Kugelstoßen mit 13,11 m in der M45 die Goldmedaille. Er wird in Erfurt ebenso am Start sein wie in Braga (Portugal), wo die Hallen-Europameisterschaften der Senioren ausgetragen werden.

Eine Bronzemedaille ging auf das Konto von  Klaus Lehmann – im Weitsprung der M40 mit 4,30 m.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei