Stadion Buniamshof. Foto: Arno Reimann

Lübeck – Die Leichtathleten des LBV Phönix beginnen am kommenden Sonntag (14.6.)  die Wettkampfsaison auf dem Buniamshof. Damit starten die Adlerträger eine Serie von drei Wettkämpfen.

Am 14. Juni starten die Läufer auf den Sprintstrecken und im Hürdenlauf. Beginnend bei den 12-Jährigen sind alle Jahrgänge bis zur Männer- und Frauenklasse am Start. Am 21.6. folgen die Hoch- und Weitspringer. Am 28.6. gibt es einen weiteren Springerwettkampf, bei dem auch der Dreisprung auf dem Programm steht.

- Anzeige -

Die Wettkämpfe beginnen jeweils um 11 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist an jedem Wettkampftag auf 100 begrenzt. Dazu zählen Sportler, Trainer, Betreuer und Wettkampfmitarbeiter. Weitere Zuschauer sind nicht zugelassen.

Alle teilnehmenden Personen haben sich vorab anzumelden und am Veranstaltungstag ihre Kontaktinformationen in einer Erklärung abzugeben. Novoline Spiele entstammen der Software von Novomatic https://automatenspiele247-official.xyz/novoline-spiele-kostenlos , die konstant daran arbeiten, die Spieler mit erstklassigen Video Slots zufrieden zu stellen. Keine Frage: ein Teil des Nervenkitzels geht bei den gratis Varianten natürlich verloren, an Spielspaß und Spannung mangelt es aber auch dann nicht, wenn ausschließlich virtuelle Einsätze auf dem spiel stehen.Um sich in das Vergnügen stürzen zu können, muss nicht einmal mehr das Haus verlassen werden. Die Abstandsgebote von mindestens 1,50 m gelten nach wie vor.

Die Wettkampfleitung hat sich eng abgestimmt mit dem Referat Sport im Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein sowie den Zuständigen im Amt Schule und Sport bis hin zum Platzwart Thomas Küchenmeister.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Ein großes Dankeschön geht an alle Beteiligten, die durch ihre Hilfsbereitschaft und konstruktive Zusammenarbeit diese Veranstaltungen ermöglicht haben.

Neben den Athleten des LBV Phönix gehen auch Teilnehmer aus den Vereinen TSV Wandsetal, Polizei SV Eutin, TuS Lübeck, TSV Flintbek, TSV Bordesholm und LAC Lübeck an den Start.

Eine Neuerung wird es für Lübeck auch geben: Die Ergebnisse werden erstmals sehr zeitnah (also beinahe in „Echtzeit“) im Internet veröffentlicht.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.