Das Foto zeigt Simon Müller (Dritter von rechts, Startnummer 53) beim Kaltenkirchener Stadtlauf 2019 (Foto: Arno Reimann)
Anzeige

Kiel – Kälte, Wind und Regen konnten ihnen nichts anhaben: Simon Müller (Tri-Sport Lübeck) und Rahel Weiß (Leichtathletik-Club Lübeck) ließen sich beim 10-km-Lauf im Rahmen des 26. Kiel-Marathons vom Wetter wenig beeindrucken, zogen ihre Spur. Simon Müller war schnellster Läufer in 32:19 Minuten vor Hauke Timme (TSV Fahrdorf; 33:30); Rahel Weiß war schnellste Läuferin und freute sich ganz besonders, erstmals die 10-km-Distanz in weniger als 40 Minuten bewältigt zu haben. In 39:50 gewann sie vor Corinna Beck (SG TSV Kronshagen/Kieler TB; 39:58). 395 Läufer und 250 Läuferinnen kamen in die Wertung.

Den Halb-Marathon (21,1 km) gewann Tom Ring (Laufteam Kassel) in 1:11:30 Stunden vor dem Kieler Steffen Uliczka (11:34). Auf Rang 7 – als schnellster Lübecker – landete Marcel Weiß (LAC Lübeck) in persönlicher Bestzeit von 1:20:04. 402 Läufer und 184 Läuferinnen kamen in die Wertung.

Den Marathonlauf gewann Josh Sambrook (Cambridge Runners) in 2:36:25 Stunden. In diesem Wettbewerb kamen 225 Läufer und 46 Läuferinnen in die Wertung.

Anzeige