Bei den Landesmeisterschaften am 18. Januar in Hamburg musste sich Mika Jokschat (links) im Wettbewerb der Männer noch mit Rang 3 hinter Ralf Mordhorst vom LAC Lübeck und Lasse Schalla (rechts) vom Wellingdorfer TV begnügen. Heute (1.2.) in Hannover wurde Jokschat Nordmeister der U20 (Foto: Arno Reimann)
Anzeige
OH-Aktuell

Hannover – Zwei Kugelstoßer aus der hiesigen Region haben bei den Norddeutschen Hallenleichtathletik-Meisterschaften in Hannover Gold und Bronze gewonnen. Mika Jokschat (Jahrgang 2001) vom Polizei-SV Eutin siegte in der U20 mit 16,53 m; Jan-Boyke Seemann (Jahrgang 1975) vom Leichtathletik-Club Lübeck sicherte sich bei den Männern Bronze mit 12,98 m – und stellte fest: „Nach der Ergebnisliste war ich heute der älteste Teilnehmer der Veranstaltung.“ Nun denn: Mit fünf Stößen zwischen 12,45 m und 12,98 m bot er konstante Leistungen.  

Youngster Jokschat machte es spannend: Erst im sechsten und letzten Versuch gelang ihm sein tagesbester Stoß von 16,53 m, womit er den bis dahin mit 15,26 m führenden Tobias Derlien vom TSV Fahrdorf noch deutlich übertraf.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK

Die Titelkämpfe in Hannover werden am Sonntag (2.2.) fortgesetzt.