Foto: arstodo

Kiel – Landestrainer Nachwuchs, Torsten Westphal, und der Leitende Landestrainer, Hinrich Brockmann, haben viele Athleten und Athletinnen des Jahrgangs 2008 (Jahrgang 2007, wer sich neu für den Talentkader empfehlen möchte) und ihre Trainerinnen und Trainer aus dem SHLV-Gebiet eingeladen, an einer Sichtung für den neuen Talentkader der Saison 2021/2022 teilzunehmen.

Vorausgesetzt wird für die Teilnahme ist, dass der Athlet oder die Athletin einen Großteil der aufgeführten Kriterien des Talentkaders erfüllt, ihm/ihr die unten genannten Koordinationsübungen bekannt sind und in der Regel eine Platzierung in der aktuellen Bestenliste erreicht wurde.

- Anzeige -

Sonntag, 14. November von 12 bis circa 17 Uhr sind die Talente im Sport- und Bildungszentrum in Malente gefordert. Es gelten die 3G-Regeln. Sie werden beim Betreten des Geländes des Sport- und Bildungszentrums kontrolliert.

Wer nicht in Malente dabei sein kann, hat ja vielleicht Gelegenheit, im Vereinstraining mal das Programm abzuspulen, bitte schön:

Nach gemeinsamem Aufwärmen startet das Programm mit einem „fliegenden“ 30-m-Sprint. 30 m fliegend mit Lichtschranken (20 m Anlauf) in Spikes

Danach werden die Teilnehmer in mehrere Gruppen eingeteilt, um an verschiedenen Stationen jeweils ein Übungsprogramm zu durchlaufen. Dabei geht es in erster Linie um technisch-koordinative Übungen, die aber natürlich konditionelle Fähigkeiten voraussetzen. Die Teilnehmer bekommen während des Trainings Hinweise zur Verbesserung ihrer Bewegungen.

Im Allgemeinen sind Übungen wie folgend vorgesehen:

Allgemeine Koordination (Grundübungen)

Hopserlauf aktiv und rhythmisch (greifender Fußaufsatz und aktives Setzen des Beines nach hinten unten)

flacher Hopserlauf aktiv, rhythmisch und flott mit Armkreisen (gestreckte Arme!) vorwärts (vw)

flacher Hopserlauf rückwärts mit Armkreisen (gestreckte Arme) vw

flacher Hopserlauf und dabei einen Arm vorwärts und einen Arm rückwärts kreisen

Pferdchengalopp flott und flach über 10 Hütchen oder Schaumstoffblocks (Abstand circa 7-8 Fuß)

Vielseitige Sprungkoordination

Wechselpreller/Prellhopser flach, schnell, aktiv (Fußaufsatz prellend und leichter Zug)

Wechselpreller/Prellhopser druckvoll nach vorne (mehr Druck aus dem Fuß)

Wechselpreller/Prellhopser rhythmisch durch 10 Teller (Abstand: 3 Füße)

Hopserlauf druckvoll nach vorne oben

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Sprunglauf/Laufsprung (mit aktivem ganzem Fußaufsatz) durch 8 Teller (Abstand: 6-8 Füße, verschiedene Bahnen je nach Leistungsstand werden angeboten)

Hürdentechnik mit Koordination

2er-Rhythmus (= 3 Kontakte) über 5 Minihürden (bis max. 70 cm Höhe) mit 15 – 17 Füßen Abstand

kurzer 3er-Rhythmus über 5 Minihürden als Doppelochser (bis max. 76 cm Höhe für Jungs und 65 bis 70 cm für Mädchen) mit 6 – 6,50 m

 Abstand und max. 8 m Anlauf

 (Beidseitigkeit: gutes und weniger gutes Schwungbein)

längerer 5er-Rhythmus über 3 – 4 Minihürden

Schnelligkeit

Sprintlauf submaximal und koordinativ durch 15 kleine Hütchen, Teller oder Schaumstoffbalken mit 5-6 Fuß Abstand (2 Bahnen mit unterschiedlichen Abständen werden angeboten) und 10 m Anlauf

Wurfkraft

Medizinballschocken vorwärts und rückwärts

Bemerkungen zur Durchführung der Koordinationssichtung:

Dieser Koordinationslehrgang ist ein verpflichtender Bestandteil für die Nominierung und Sichtung des neuen Talentkaders der Saison 2021/2022 (siehe Kriterien der Talentkadernominierung). Nur die aktuellen Talentkader (Jahrgang 2007) brauchen nicht teilzunehmen.

Die Übersicht über den neuen Talentkader wird einige Tage später auf der Homepage veröffentlicht.

Es gelten die aktuellen Maßnahmen zur Vermeidung der Infektion mit dem Covid19- Virus.

Hinrich Brockmann (Leitender Landestrainer) und Torsten Westphal (Landestrainer Nachwuchs)

(Leitender Landestrainer) (Landestrainer Nachwuchs)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.