Mit Startnummer 30 die schnellste Frau über 5000 m: Fenna Froehlich (LAC Lübeck) - Foto: Arno Reimann
Anzeige
Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH

Lübeck – Läuferabend statt Citylauf – selbstverständlich kann eine Veranstaltung auf dem Buniamshof den traditionsreichen Straßenlauf (coronabedingt abgesagt) nicht ersetzen. Doch die Bemühungen des LBV Phönix quittierten Läufer aus nah und fern mit einem erfreulichen Meldeergebnis und starken Leistungen.

Zum Beispiel im 5000-m-Lauf: Fenna Froehlich (LAC Lübeck) steigerte ihre persönliche Bestzeit auf 18:07,5 min, war damit schnellste Frau vor Carina Nienhaus (Running Athletes, 19:28,9). Bei den Männern siegte Jan Stelzner (Tri-Sport Lübeck) in 15:43,7 vor seinem Vereinskollegen Heiko Lehmann (16:14,6) und Paul Muluve (Phönix, 16:24,3). Zuvor waren Stelzner (2:49,7) und Muluve (2:58,2) bereits die 1000 m gelaufen.

Einmal mehr ließen Lilli Kollmeier (W15, MTV Lübeck) in 20:33,7 und Jaron  Kollmeier (M12, MTV) mit 18:59,3 mit Bestzeiten ihr Talent aufblitzen.

Auf Initiative von Tina Kohn, die eine Trainingsgruppe in Wulfsdorf leitet, wurden kurzfristig auch die Einradfahrer am vergangenen Sonntag auf den Buni eingeladen. Sie absolvierten unter anerkennenden Blicken die 1.000m. Die beste Zeit erzielte Selina Kohn von der TSV Eintracht Groß Grönau. Die Einradfahrer sind schon viele Jahre beim City-Lauf durch die Altstadt dabei. Diese Tradition soll unbedingt fortgesetzt werden.

Alle Ergebnisse hier

Am Sonnabend, 26.9., bietet der LBV Phönix einen weiteren Läuferabend – dabei geht es über die 10.000-m-Distanz.