Anzeige
Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH

Bad Oldesloe – Der VfL Oldesloe ließ sich auch in 2020 nicht unterkriegen und führte trotz Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie die Sportabzeichen-Abnahme durch. Die begann allerdings erst im Juni, also einen Monat später als üblich. Die Sportabzeichen-Prüfer hatten sich gut vorbereitet, die Hygienevorschriften und Abstandsregeln wurden bei der Abnahme eingehalten. Die Oldesloer Schulen nahmen wegen der Pandemie 2020 nicht an der Sportabzeichen-Abnahme teil.

Insgesamt wurden im letzten Jahr 87 Sportabzeichen verliehen. „Das ist ein absoluter Negativ-Rekord, so wenige Abnahmen hatte der Verein in keinem der vergangenen 35 Jahre“, berichteten Hans-Jürgen Lehmann und Eckhard Käding, die sich an den Dienstagabenden zusammen mit weiteren Helfern um die Abnahmen kümmerten. Mit Stolz blickt Käding auf 30 jugendliche Schwimmer und 28 Triathleten des VfL Oldesloe, die das Sportabzeichen abgelegt haben. „Da die Schwimmhalle geschlossen hatte, mussten diese Sportler ein wenig improvisieren“, so Käding.

- Anzeige -

Die weiteren Sportabzeichen wurden an Erwachsene vergeben, von denen zwei das 35. Sportabzeichen erhielten, zwei das 36. und je ein Erwachsener für die 37., 38., 40. und 42. Wiederholung ausgezeichnet wurde.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Die sonst übliche Verleihung der Sportabzeichen im Januar im Vereinsheim des VfL Oldesloe muss in diesem Jahr leider ausfallen. Die Auszeichnungen wurden mit dem gebührenden Abstand einzeln persönlich übergeben. „Das schmälert den Erfolg und die Ergebnisse auf keinen Fall“, fügt Lehmann an.

Gudrun Fandrey, Vorsitzende des VfL, gratuliert allen Teilnehmern zu ihrem Erfolg und bedankt sich bei den Organisatoren und allen Helfern für ihren Einsatz unter den erschwerten Bedingungen in der Corona-Pandemie. „Wir alle hoffen, das im Sport im Jahr 2021 wieder ein Stück Normalität einkehren kann und wieder mehr Sportler ins Travestadion kommen, um ihr Sportabzeichen abzulegen“, so Fandrey in einer Mitteilung des Vereins. (PM/mik)

Bildquellen

  • 1546812830_d: Foto: Schlawin/oH
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.