Ein Kaderathlet von der LG Flensburg: Loke Elias Sommer (Foto: Arno Reimann)
Anzeige
Technikzentrum-Fördergesellschaft mbH

Lübeck – Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat zum 1. November 2022 insgesamt 474 Leichtathletinnen und Leichtathleten in seine Bundeskader für das Jahr 2023 berufen. Weitere 147 Talente der U18 werden im Nachwuchskader 2 gefördert. Mit dabei sind auch zehn Athletinnen und Athleten aus dem Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verband (SHLV).

Jugend-WM-Bronzemedaillengewinnerin Janne Ohrt vom MTV Hohenwestedt gehört nun dem Perspektivkader im Stabhochsprung an, Jugend-EM Silbermedaillengewinnerin Adia Budde vom TSV Altenholz)  wurde in den NK1-Kader (3000m Hindernis) berufen – wie auch Meike Haiduk (LG Neumünster; Hochsprung) und Loke Elias Sommer (LG Flensburg; Zehnkampf).

- Anzeige -

Schaut ihr euch die WM 2022 in Katar an?

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
  • Nein, ich schaue mir die WM gar nicht an (28%, 429 Votes)
  • Ja, ich schaue mir die meisten Spiele an (25%, 394 Votes)
  • Ja, aber nur die deutschen Spiele (19%, 291 Votes)
  • Die WM ist mir völlig egal (18%, 272 Votes)
  • Ich bin noch unentschlossen (10%, 162 Votes)

Total Voters: 1.548

Loading ... Loading ...

Die U18-Athleten Emily Scherf (LG Neumünster; Diskus), Line Schomann (Kieler TB, Hochsprung), Anna-Elisabeth Ehlers (TSV Glücksburg; Siebenkampf), Amdi Gaye (TSV Klausdorf; Hochsprung), Cedric Barth (SC Rönnau 74; 400m Hürden) und Nuka Driver (MTV Heide; Zehnkampf) sind nun im NK2-Kader.


Bildquellen

  • Sommer Loke Elias Sommer 143: Arno Reimann
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.