Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Timmendorfer Strand – Zum dritten Mal hieß es in der Timmendorfer Sporthalle  „Helfer helfen“ zu Gunsten des Kinder-Hospizes Sternenbrücke in Rissen. Sportlich verlief das Turnier am vergangenen Wochenende wie schon in den letzten Jahren spannend und erfolgreich: Ein schöner Batzen Geld kam zusammen, wenn auch die Summe des Vorjahres nicht ganz erreicht wurde.

Dass am Ende dennoch rund 3000 Euro an Spendengeldern zusammen gekommen sind, macht Organisatorin Sarah Spiess dennoch stolz: „Die Summe des letzten Jahres zu toppen, war für mich im Voraus schon fast undenkbar, allein auf Grund meiner persönlichen Situation nach meinem Unfall und der damit fehlenden drei Wochen Vorbereitung. Mir war einfach wichtig, dass das Turnier unter allen Umständen stattfinden zu lassen. Schließlich geht es um den guten Zweck und darum, den Kleinen zu helfen. Ich habe in den letzten Wochen erfahren und lernen müssen, wie es ist, selbst auf Hilfe angewiesen zu sein und darum zu bitten. Daher macht mich die erreichte Summe noch stolzer!“

Das Turnier selbst verlief wie schon in den letzten Jahren sportlich spannend, fair und mit dem einen oder anderen feinen Kabinettsstückchen auf dem Feld. Die Stimmung unter den zwölf teilnehmenden Teams war gut und gerade die Mannschaften, welche nicht die besten Fußballer in ihren Reihen hatten, wurden vom Rest und den doch recht zahlreichen Zuschauern in der Timmendorfer Sporthalle frenetisch angefeuert und bejubelt. Am Ende sicherten sich die Malteser aus Wismar zum zweiten Mal nach 2013 den Turniersieg und durften den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen. Den zweiten Platz belegte die Rettungswache Probsteierhagen vor dem Titelverteidiger, der IHK Lübeck. Als      beste Spielerin des Turniers wurde Anne Helms von der IHK ausgezeichnet – eine Ehrung, die ihr schon bei den Ausgaben zuvor zu Teil wurde. Auch der beste Spieler hat seinen „Titel“ verteidigt, wie im Vorjahr war Florian Kornberger von den Anwärtern der Berufsfeuerwehr Lübeck bester Akteur auf dem Platz.

Ergebnis im Überblick:

1. Malteser Wismar (Bereits Sieger 2013)
2.Rettungswache Probsteierhagen
3. IHK Lübeck  (Titelverteidiger)
4. Anwärter Berufsfeuerwehr Lübeck
5. Johanniter-Unfall-Hilfe Oldenburg
6. Rettungsdienst Ostholstein
7. Freiwillige Feuerwehr Gadendorf
8. Freiwillige Feuerwehr Schwerin
9. Rettungswache Malente
10. Freiwillige Feuerwehr Eutin
11. RKiSH
12. Rettungswache Timmendorfer Strand

Emotional wurde es dann bei der Siegerehrung, als die Organisatorin ihren wichtigsten Helfern dankte. „Ohne Stefan Feige und David Schöppe hätte dieses Turnier nie stattfinden können“, sagte Spiess bei der Siegerehrung mit zitternder Stimme und dankte beiden für ihre besondere Leistung. Wer genau hinsah, konnte auch das eine oder andere Tränchen fließen sehen.

Die Kinder in der Sternenbrücke werden allen Organisatoren, Spielern und fleißigen Spendern danken.

Anzeige
FB Datentechnik