Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Lübeck – Happyend beim SV Siek. Im letzten Saisonspiel der 3. Bundesliga Nord setzten sich die Nordlichter in Hessen beim TTC Seligenstadt mit 6:2 durch und profitierten gleichzeitig von der Niederlage von Hertha BSC Berlin beim Meister und Aufsteiger 1. FC Köln. Mit nun 23:9 Punkten und der Vizemeisterschaft kann man im Lager des SV Siek mehr als zufrieden sein, auch wenn man nicht mehr ganz an die erste, sehr gute Halbserie anknüpfen konnte.

In Seligenstadt stand es nach den Doppeln 1:1. Nachdem Tromer/Wang mit 3:1 gegen Prause/Bomsdorf gewannen und Cords/Khazaeli ein 1:3 gegen Shetty/Krenz kassieren mussten. Die Gastgeber, dieses Mal in Bestbesetzung, gingen dann mit 2:1 in Front, als Sieks Spielertrainer Wang Yansheng gegen den Inder Sanil Shetty beim 1:3 nicht wirkliche Siegchancen besaß. In seinem letzten Spiel für den SVS glich danach Laurens Tromer mit einem 3:1 über Richard Prause zum 2:2 aus.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Nach der Pause dominierten die Sieker dann die Partie. Sowohl Patrick Kahzaeli, der mit einer starken Leistung und einem 3:1 über Alexander Krenz überzeugte, wie auch Daniel Cords (3:2 gegen Mathias Bomsdorf), gewannen ihre Partien. Anschließend ließen dann Laurens Tromer und Wang Yansheng nichts mehr anbrennen und brachten ihre Spiele sicher nach Hause.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.