Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Timmendorf- Die Qualifikation für die Meisterrunde machten die Beach Boys des EHC Timmendorfer Strand 06 bereits in der letzten Woche perfekt, nun beginnt das Warmspielen für die Meisterrunde der Eishockey Oberliga Nord. Am Freitag tat die Mannschaft der Trainer Jocki Dittrich und Sven Gösch schon einiges für das Selbstvertrauen: nach 0:3-Rückstand besiegten sie den Tabellenführer Rostock Piranhas überraschend klar mit 6:3 und überzeugte sowohl defensiv als auch offensiv. Besonders die sogenannten Special Teams bei Überzahl und Unterzahl bekamen von Trainer Gösch ein Extralob.

Nun steht das letzte „Dorfderby“ der Vorrunde auf dem Programm, wenn die Beach Boys am Sonntag zum Adendorfer EC reisen. Die Bilanz spricht für den EHCT 06:

- Anzeige -

in der aktuellen Saison gewann man zwei der drei Spiele und von den letzten neun Derbys konnte man acht teilweise sehr deutlich gewinnen.
Und auch wenn die Formkurve der Heidschnucken nicht unbedingt nach oben zeigt, so beginnt doch ein neues Spiel.

Sorgenfalten bereitet dem Timmendorfer Trainergespann die mal wieder angespannte Personalsituation. Sah es so aus, dass sich unter der Woche das Lazarett verkleinert, so hat es sich im Abschlusstraining am letzten Donnerstag wieder vergrößert. Neben Dennis Overbeck (Knie) und Jason Horst (Handbruch) werden auch Center Thorben Saggau nach einem Stockschlag auf das Handgelenk und Verteidiger Paul Paepke (Muskelfaserriss) sicher ausfallen, dazu steht ein großes Fragezeichen hinter Moritz Meyer, der mit Knöchelproblemen gegen Rostock passen musste. Mit Hinblick auf die in zwei Wochen beginnende Meisterrunde schloss Sven Gösch jedes Risiko aus.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Trotz dieser Situation gehen die Beach Boys als Favorit in die Partie beim Tabellenvierten aus der Lüneburger Heide und wollen den zahlreichen mitreisenden Fans ein gutes Spiel bieten.

Und auch die Fans an den Radiogeräten wollen unterhalten werden, denn erstmals wird ein Spiel des EHCT 06 live im Radio übertragen. Mit dem Partner „Eishockeyradio Powerplay Timmendorf“, dem Fanradio der Beach Boys, überträgt Lübeck FM die Partie live und exklusiv auf UKW 98.8 und 106.5 im Kabel. Um 18 Uhr geht es los, wenn sich Moderator Timo Möller-Gomez aus dem Studio meldet und auf das Spiel einstimmt. Ab 18:30 Uhr melden sich die Fankommentatoren Benno Sobiegalla und Christian Schülling aus dem Walter-Maack-Eisstadion in Adendorf mit letzten Details zum Spiel und übertragen die Partie mit einer Mischung aus fachlicher Kompetenz und geballten Emotionen. In den Drittelpausen werden interessante Interviewgäste am Mikrofon sein und nach der Partie werden die Trainer sowie je ein Spieler beider Mannschaften den Kommentatoren Rede und Antwort stehen.
Eine Zusammenfassung des Spiels und Interviews gibt es dann auch am Montag ab 19:05 in der Sendung Lübeck FM  – Sport.