Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Oschersleben – Mario und Phillip Hödl hatten bis zum April am Komplettumbau ihres S2000 gearbeitet. Einen Tag vor dem ersten Rennwochenende zu Pfingsten waren die startklar. Durch das komplett neue Setup inklusive neuer Slicks und der schwierigen Highspeed-Strecken tasteten sie sich langsam an den neuen Grenzbereich ran. Leider zu zögerlich. Gute Platzierungen blieben aus, aber sie hatten eine Menge Spaß und konnten sich an ihr neues Auto gewöhnen. Im nächsten Rennen in Oschersleben im Juli wollen sie wie gewohnt die Spitze angreifen.

Anzeige