Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Norderstedt – Beim Abschlusswettkampf der Triathlon-Landesmannschaftsmeisterschaften gab es für die Teams des Tri-Sport Lübeck gleich zweimal Grund zum Jubeln: Platz eins für die Herren und Platz drei für die Damen.

 Es war eine lange und aufregende Saison: Vier Triathlon-Wettkämpfe waren von beiden Landesligateams des Tri-Sport Lübeck erfolgreich zu bewältigen, um am 7. September beim Abschlusswettkampf in Norderstedt die begehrten Landesmeisterschafts-Medaillen der Schleswig-Holsteinischen Triathlon-Union in die Höhe halten zu können. Ein unangefochtener Platz eins für die Herren, der sich aus insgesamt vier Tagessiegen zusammensetzte und ein nicht mehr ganz für möglich gehaltener dritter Platz für die Damen, der sich aus zwei dritten und zwei vierten Plätzen in den Tageswertungen addierte.

 Anfang Juni begann die Triathlon-Saison für beide Mannschaften mit einem Sprint-Triathlon in Geesthacht (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) und wurde zwei Wochen später gefolgt von einer Olympischen Distanz (1500 m Schwimmen,  40 km Radfahren,  10 km Laufen) in Eutin. Im August ging es dann nochmal für einen Sprint-Triathlon direkt an die Förde nach Kiel und eben am 7. September zum großen Finale über die Sprint-Distanz ins Arriba-Strandbad nach Norderstedt.

Im nächsten Jahr wird das Herren-Team in die Regionalliga aufsteigen und die grünen Tri-Sport-Farben in der ganzen Region Norddeutschland zeigen. Das Damen-Team tritt noch einmal in Schleswig-Holstein an, um es im nächsten Jahr dann ebenfalls ganz bis nach oben aufs Treppchen zu schaffen.

Das Foto zeigt as Damen-Team des Tri-Sport Lübeck in Norderstedt bei der Siegerehrung (in grün-schwarz von links nach rechts und von unten nach oben): Christina Hollstein, Hannah Kownatzki, Franziska Nicklas, Anna Quellhorst,  Kimberly Giesenberg und Jana Rothes.