Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Berlin – Ein deutliches 6:2 bei den Füchsen Berlin fuhren die Tischtennisspieler des SV Siek am Samstagabend ein. Vergoldet wurde dieser Erfolg allerdings tags darauf nicht, da es bei Hertha BSC eine vermeidbare 4:6-Niederlage setzte.

Füchse Berlin vs. SV Siek 2:6

Die Eingangs-Doppel beim Tabellenschlusslicht endeten schiedlich, friedlich remis. Wang/Lohse bezwangen Dietrich/Mühlfeld sicher mit 3:0. Cords/Hauberg unterlagen Hölter/Kath mit 1:3. Berlins Spitzenspieler Arne Hölter sorgte danach mit seinem deutlichen 3:0-Erfolg über Hartmut Lohse für die einzige Führung der Berliner an diesem Tag. Doch die glich Sieks Oldie Wang Yansheng (3:0 gegen Sven Kath) postwendend aus. Daniel Cords und Jan Hauberg konnten dann Siek durch ihre beiden Einzelsiege auf Kurs bringen. Cords hatte mit dem früheren DDR-Meister und Ersatzmann Andreas Mühlfeld beim 3:0 überhaupt keine Mühe. Jan Hauberg überzeugte mit einem sicheren 3:1 über Martin Dietrich. Spielertrainer Wang Yansheng behielt auch im Spitzeneinzel gegen Arne Hölter in fünf Durchgängen die Oberhand. Hartmut Lohse setzte nach zwei Stunden und fünfzehn Minuten bereits den Schlusspunkt zum 6:2 mit einem 3:0 Einzelerfolg über Sven Kath.

Hertha BSC Berlin vs. SV Siek 6:4

Der Ex-Sieker Deniz Aydin war der herausragende Spieler auf Seiten der Gastgeber und sorgte mit seinen beiden Einzelerfolgen, insbesondere das überraschende 3:1 über Wang Yansheng und spätere deutliche 3:0 über Hartmut Lohse, sowie seinem Doppelsieg (3:0) mit Andy Römhild über Cords/Hauberg für die halbe Miete der Berliner. Siek konnte zwischenzeitlich immer wieder ausgleichen. Zunächst durch das Doppel Wang/Lohse (3:1 gegen Borchardt/Gözöbüyük), danach durch das starke 3:1 von „Hardy“ Lohse über Sebastian Borchardt und Daniel Cords zum 3:3 nach 3:1-Erfolg über Ali Gözöbüyük. Im ewig jungen Duell zwischen Wang und Borchardt ging es, eigentlich wie immer, in den fünften Satz, wobei der Sieker Spielertrainer zwei Matchbälle vergab. Daniel Cords verkürzte mit einem guten Auftritt und einem Fünfsatzsieg über Dr. Andy Römhild auf 4:5 bevor Jan Hauberg gegen Ali Gözöbüyük seine zweite Einzelniederlage (zuvor 1:3 gegen Römhild) an diesem Tag hinnehmen musste.

 

 

Anzeige
FB Datentechnik