Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Nur noch wenige Tage bis zum großen Finale der „K-1 Warriors“ in der Lübecker Hansehalle. Am Samstag (ab 18 Uhr) steigt dort das „Final Battle“ – ein 8-Mann-Turnier im K-1 mit internationaler Starbesetzung. Unter anderem werden die Champions aus Tschechien, der Slowakei, Russlands und Polens mitmischen. Ein Kieler Feuerwehrmann geht als Außenseiter ins Rennen – trotzdem will Jan Wenske nicht nur dabei sein!

„Ich möchte meine Chance nutzen und die großen Favoriten ärgern“, sagt Wenske, der für das Gym von Christian Honhold, dem World of Punch, an den Start geht. Die Fans aus Kiel und Lübeck werden sicherlich hinter ihm stehen. Aber reicht das gegen die starke Konkurrenz aus dem Ausland? „Im Schwergewicht ist alles möglich“, versichert Wenske. Das Zeug zum Sieg hat er sicherlich. Immerhin wurde er mehrfacher Deutscher Meister im MuayThai und K-1 – hat über 30 Siege auf seinem Konto. Wenske: „Wichtig ist, dass ich den ersten Kampf überstehe, dann ist alles möglich.“

- Anzeige -

Im Turnier treten die acht Finalisten im K.o.-System (alle Kämpfe gehen über 3 Runden á 3 Minuten) an. Der Sieger muss also drei Mal am Samstag siegreich den Ring verlassen.
Wenske: „Die BILD hat mir den Kampfnamen „Wumme Wenske“ verliehen – dem will ich am Samstag gerecht werden.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Insgesamt stehen am Samstag in der Lübecker Hansehalle (ab 18 Uhr) etwa 16 Kämpfe mit Beteiligung der drei Lübecker Klubs Combat Sports Lübeck, Thai Gym und dem World of Punch sowie Akteuren aus Kiel, Rostock, Wolfsburg, Nürnberg, Bamberg, Hamburg, Stuttgart, Köln und Ulm auf dem Programm.

Eintrittskarten (12 bis 100 Euro) gibt es im Pressezentrum Lübeck, dem World of Punch (Hinter den Kirschkaten), im Time Out, im Thai Gym Lübeck und bei Combat Sports. Im Internet unter: www.worldofpunch.com/Ticket-Hotline: 0451 – 5823216. Die Abendkasse ist am Veranstaltungstag ab 17 Uhr geöffnet.