Baran Sommer bei seinem Parcours. Foto: AvL

Lübeck – Die Starter des Automobil-Clubs von Lübeck im ADAC Schleswig-Holstein e.V. waren am vergangenen Wochenende auch in Kropp beim MSC Bennebek erfolgreich.

Sieg bei den Jüngsten

Bei den Jüngsten in der Klasse 1 lief es eigentlich wie immer. Während Finn Schmidt (Platz 5), Pino Hellberg (Platz 7) und Mika Tom Reher (Platz 13) Stück für Stück heranreifen und ihren eigenen Still entwickeln, scheint Joris Blöcker (Platz 1) schon seine Linie gefunden zu haben. Er siegte souverän mit 10 Sekunden Vorsprung zum vierten Mal hintereinander und sicherte sich die vollen 25 Punkte.

- Anzeige -

… und auch in der nächsten Altersklasse

Auch in der Klasse 2 lief es für den AvL sehr gut. Carlos Hellberg fuhr wie sein Teamkollege auch zum vierten Mal in Folge den Klassensieg ein. Mit insgesamt 100 Punkten führt er die Tabelle mit 16 Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz, den derzeit Justus Paul Siegwarth vom AC Schleswig belegt, an. Mira Michalska war dieses Mal nicht schnell genug und belegte mit zusätzlichen vier Strafsekunden den 7. Platz.

Und noch ein Podestplatz

In der Klasse 3 fuhr Thiago Bahl zwei gleichmäßig schnelle und fehlerfreie Runden und sicherte sich dadurch einen Platz auf dem Treppchen, er wurde Dritter.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Guter Zweiter

Luca Andre Gehrke, Philip Nothnagel und Baran Sommer versuchten sich in der Klasse 4 gegen ihre Gegner durchzusetzen. Luca Andre Gehrke glänzte mit Bestzeiten. Durch drei umgefahrene Pylonen erhielt er aber sechs Strafsekunden und rutschte dadurch auf den 6. Platz ab. Philip Nothnagel hatte ähnliches Pech mit zwei nicht ganz so schnellen Runden und einem Pylonen-Fehler blieb der 7. Platz. Baran Sommer hatte für diesen Parcours ein gutes Händchen, mit zwei schnellen fehlerfreien Runden erfuhr er sich den 2. Platz hinter Julius Hans Siegwarth vom AC Schleswig, der die Klasse gewann.

Mannschaftssieg

Obwohl in der Klasse 5 dieses Mal kein Fahrer für den Automobil Club von Lübeck an den Start ging reichte es in der Mannschaftswertung trotzdem für den 1. Platz. In der Gesamtwertung führt der AvL jetzt mit 0,5 Punkten vor dem AC Schleswig.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.