Balint Köszegvary holt 7 Goldmedaillen und wird in Bundeskader berufen

Deutsche Jugendkurzbahnmeisterschaften des Behindertensportverbandes in Remscheid

Lübeck – Die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Schwimmen des Behindertensportverbandes e.V. fanden nach Corona-bedingter Pause im vergangenen Jahr wieder in Remscheid statt. Vom 12. bis 14. November traten 121 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 39 Vereinen in den unterschiedlichen Behinderten-Startklassen an. Aus Schleswig-Holstein war als einziger Aktiver Balint Köszegvary (Jahrgang 2008) vom SC Delphin Lübeck dabei.

Balint Köszegvary war in Topform und konnte seine persönlichen Bestzeiten bei 7 Starts erheblich verbessern. Er ließ die Konkurrenz hinter sich und wurde Deutscher Jugendkurzbahnmeister im Para-Schwimmen in der Altersgruppe Jugend C (Jahrgang 2008/09) über die Strecken je 50 m Freistil, Brust, Rücken und Schmetterling, 100 m Schmetterling, 100 m Lagen und 200 m Schmetterling. Damit war die Medaillen-Bilanz des jungen Schwimmers sogar noch erfolgreicher als bei seiner Teilnahme vor zwei Jahren.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

In der Mehrkampfwertung der Jahrgänge 2008-2011 über die vier Sprintstrecken 50 m Freistil, Brust, Rücken und Schmetterling und 100 m Lagen qualifizierte sich der 13-Jährige für das Finale über 200 m Freistil. Auch im Finale überzeugte das vielseitige Talent und gewann die Mehrkampfwertung mit großem Abstand zum Zweitplatzierten. Aufgrund dieser hervorragenden Leistungen wurde Balint Köszsegvary ins Bundes-Nachwuchskader NK2 berufen, was auch seinen Trainer Eugen Steffen freute.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.