BC Break Lübeck steigt in die Regionalliga Nord auf

Lübeck – Mit 4:2 setzte sich der BC Break Lübeck am vergangenen Wochenende beim Tabellenletzten MTV Tostedt aus Niedersachsen durch. Aufgrund der Parallelbegegnung in Schwerin war bereits während der Partie klar, dass ein Punkt zum Aufstieg sicher reichen würde.

Trotz eines Unterschieds von 28 Punkten in der Tabelle, bot der Abstiegskandidat dem Lübecker Team bis zum Schluss die Stirn. Dass die Begegnung zur Pause nicht bereits entschieden war, verdankte der Gastgeber einer Aufholjagd. Mit der Disziplin 10 Ball verkürzte der MTV Tostedt das Spiel auf 1:2.

- Anzeige -

In der 2. Halbzeit gestalteten sich die Partien bis zuletzt offen. Letztlich sorgten Nervenstärke und individuelle Klasse für die Entscheidung zu Gunsten des BC Break.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

33 von 36 möglichen Punkten erreichte das Team um Mannschaftskapitän Julian Brede bisher. Auch wenn zuletzt mit den Spielen gegen BC Queue Hamburg (3:4-Niederlage) und MTV Tostedt die Luft etwas auszugehen drohte, selten konnte eine Mannschaft seine Liga derart dominieren, wie es Finn Böge, Fabian Ochs, Jan Henrik Rentsch und Kapitän Julian Brede in den letzten Monaten taten.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.