Oberliga-Team des BC Break Lübeck. Foto: Lange

Lübeck – Am Ende deutlich mit 1:7 (1:3) verlor der BC Break am Wochenende sein Heimspiel gegen Kiel. Für das, aus Lübecker Sicht, einzige Highlight sorgte Julian Brede in der ersten Halbzeit zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Im Anschluss daran dominierten aber fast ausschließlich die Gäste die Einzel-Paarungen, sodass der klare Erfolg am Ende keineswegs unverdient war. Das Lübecker Team konnte das hohe Niveau der Gäste an diesem Tag einfach nicht mitgehen.

Kiel übernimmt damit vier Spieltage vor Saisonende die Tabellenführung. Der BC Break hat die Meisterschaft nicht mehr selbst in der Hand und muss nun auf einen Ausrutscher des Kontrahenten hoffen.