(v.l.: Paul Liebstreich, Michael Hohenschildt, Steffen Kondziella)
Foto: BC Break/oH

Lübeck – 3:3 hieß es am Ende zwischen den Zweitvertretungen des SC Hamburg und des BC Break Lübeck. In der ersten Halbzeit wahrte Paul Liebstreich die Chancen auf etwas Zählbares in Hamburg. Nach der Pause war es wiederum der Mannschaftskapitän, der den Anschluss zum 2:3 herstellte. Das letzte Spiel des Tages musste die Entscheidung bringen. Im entscheidenden Spiel rettete Michael Hohenschildt die Führung bis ins Ziel und sorgte mit dem 3:2 nach Frames für die Punkteteilung.

Für Hamburg dürfte sich die Oberliga-Meisterschaft damit endgültig erledigt haben. Der BC Break 2 benötigt maximal noch einen Sieg aus den letzten drei Spielen, um allerletzte Zweifel am Klassenverbleib zu beseitigen. (PM)

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK