Deutschlandpokal: Königs Treffer zum Schluss

Lübecker erreichen 3. Runde

v.l. Henrik Fey, Mathias Burchardt und Jannis König vom HFCL

Lübeck – Die Florett-Herren des HFC Lübeck feierten zum Einstieg in den diesjährigen Deutschlandpokal mit einem 45:39-Erfolg gegen das Team des TSV Winsen, das am 15. November in die Hansestadt gereist war, um die 2. Runde in diesem deutschlandweiten Turnier zu bestreiten. Für die Lübecker Mannschaft mit Henrik Fey, Mathias Burchardt und Jannis König war es nach einem Freilos das erste Gefecht im Deutschlandpokal 2022/2023.

Die Gäste aus Niedersachsen arbeiteten zunächst eine deutliche Führung heraus, die sie jedoch in der zweiten Hälfte des Gefechts nicht hielten. Im spannenden Schlussduell kämpfte sich Winsens Simon Schneider noch einmal dicht heran – bis HFCL-Schlussfechter König die Aufholjagd mit dem Siegtreffer beendete. Der Gegner in der 3. Runde steht noch nicht fest.

- Anzeige -

Das Damenteam um Hilke Kollmetz hat ebenfalls ein Freilos und startet demnächst in die 2. Runde.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Schaut ihr euch die WM 2022 in Katar an?

  • Nein, ich schaue mir die WM gar nicht an (28%, 429 Votes)
  • Ja, ich schaue mir die meisten Spiele an (25%, 394 Votes)
  • Ja, aber nur die deutschen Spiele (19%, 291 Votes)
  • Die WM ist mir völlig egal (18%, 272 Votes)
  • Ich bin noch unentschlossen (10%, 162 Votes)

Total Voters: 1.548

Wird geladen ... Wird geladen ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.