Die besten Möglichkeiten für einen Tennisurlaub

Foto: Lobeca/Ingrid Andersson-Jensen

Viele Tenniscracks wollen auch oder gerade im Urlaub nicht auf ihr liebstes Hobby verzichten. Der Tennissport hat zwar in den letzten Jahren etwas an Popularität eingebüßt und begeistert nicht mehr die Massen so wie zu Zeiten von Boris Becker und Steffi Graf, dennoch gibt es jede Menge Hobbyspieler, die in ihrer Freizeit leidenschaftlich gerne Tennis spielen. In Europa gibt es zahlreiche Möglichkeiten, seinen Urlaub mit Tennis zu verbinden.

Warum denn in die Ferne schweifen?

Diese Frage stellte sich seinerzeit schon Goethe. Er hat damit zwar nicht explizit den Tennissport angesprochen. Vielmehr ging es ihm dabei darum, nach dem vorhandenen Glück zu greifen und nicht in weiter Ferne danach zu suchen. Das ist auch für Tennisfans eine gute Maxime. Denn in Deutschland gibt es zahlreiche Möglichkeiten, einen aufregenden Tennisurlaub zu verbringen.

- Anzeige -

Zu den besten Tennishotels im Land zählt beispielsweise das Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee. Hier gibt es auf knapp 1.000 Metern Höhe die Möglichkeit dazu, auf fünf Outdoorplätzen mit sandgefülltem Kunstrasen seine Skills zu verbessern. Zusätzlich stehen auch noch drei Hallenplätze zur Verfügung, die auch bei Schlechtwetter und in der kalten Jahreszeit dafür sorgen, dass hier niemand auf Tennis verzichten muss.

Das Besondere dabei: Ab einem Aufenthalt von fünf Nächten können Besucher kostenlos so oft spielen, wie sie möchten. Zudem organisiert das Hotel auch Turniere, in denen die Gäste gegeneinander antreten können.

Passend an der Roger-Federer-Allee liegt das Court Hotel am Rande des Teutoburger Waldes. Den Gästen stehen hier insgesamt zwölf Hart- und Sandplätze im Freien sowie sieben Teppichplätze in der Halle zur Verfügung. Der Urlaub hier ist vor allem für all jene interessant, die neben dem Tennisracket auch gerne den Golfschläger schwingen. Denn in einer Entfernung von nur wenigen Autominuten gibt es hier die 27-Loch-Anlage des Golfclubs am Teutoburger Wald.

Tennisurlaub in Österreich auf dem Jesacher Hof

Wer seinen Tennisurlaub dennoch lieber außerhalb Deutschlands verbringen möchte, findet dazu beispielsweise bei unseren Nachbarn in Österreich zahlreiche Gelegenheiten dazu. Mit Thomas Muster stellt das Land sogar eine ehemalige Nummer 1 der ATP-Rangliste.

Als Tennishotel in Österreich eignet sich der Jesacher Hof. Den Gästen stehen hier in der hauseigenen Tennishalle zwei Teppich-Granulat-Plätze zur Verfügung, in denen zu jeder Jahreszeit unabhängig vom Wetter beste Bedingungen vorherrschen. Auf Wunsch kann auch ein Tennislehrer engagiert werden, um die Kenntnisse wieder ein wenig aufzufrischen oder die Skills beim Aufschlag oder der Rückhand gezielt zu verbessern.

Für das perfekte Urlaubserlebnis sorgen vor allem die Umgebung und die Zusatzleistungen im Hotel. Denn die Location ist eingebettet in die 3.000er des Nationalparks Hohe Tauern, die zum Wandern, Biken, Klettern, Fischen und Raften einladen. Zur Erholung steht im Hotel selbst eine großzügige Wellnessoase zur Verfügung. Eines der Highlights bildet dabei der Indoor-Whirlpool mit herrlichem Ausblick in die Natur.

Wer möchte, kann in Österreich auch einen Besuch der Hauptstadt Wien mit Tennis verbinden. Die Tennisfriends Academy mit insgesamt drei Standorten bietet erwachsenen Hobbyspielern die Möglichkeit zu einem individuell auf sie abgestimmten Training mit gezielten und abwechslungsreichen Übungen.

Tennisurlaub auf Mallorca in Cala Millor

Mallorca ist eine echte Tennishochburg. Mit Rafael Nadal kommt schließlich auch einer der erfolgreichsten Tennisspieler aller Zeiten von dort. Über seine Erfolge berichten wir regelmäßig in unserer Rubrik Tennis.

Eine fantastische Möglichkeit, einen Tennisurlaub unter mallorquinischer Sonne zu verbringen, bietet beispielsweise das Tennishotel Club Simó in Cala Millor. Den Tennis-Enthusiasten stehen hier insgesamt 10 Sandplätze zur Verfügung, auf denen ganzjährig gespielt werden kann.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Daneben gibt es für Sporturlauber auch noch einen Fitness-Raum, zwei Fußballplätze, zwei Squash-Courts und 6 Paddle-Tennisplätze. Bei Paddle handelt es sich um eine abgewandelte Form des Tennisspiels, die vor allem in Spanien und Südamerika sehr populär ist. Das Spielfeld ist dabei von Glaswänden umgeben, die als Bande dienen. Paddle wird im Gegensatz zu Tennis ausschließlich im Doppel gespielt. Wer die Gelegenheit dazu hat, sollte diesen aufregenden Sport unbedingt einmal ausprobieren.

Nach einer intensiven Trainingseinheit laden zwei Außenpools zum Relaxen ein. Im Winter steht den Gästen im Club Simó ein Hallenbad und eine Sauna zur Verfügung. Darüber hinaus können Massagen und physiotherapeutische Behandlungen gebucht werden.

Der Urlaub ist entweder als Halbpension oder All-Inclusive-Variante buchbar. Bei Letzterer gibt es zwischen 10 und 23 Uhr alle alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränke, Kaffee und Eis frei.

Der Geheimtipp für Tennisurlauber: Kroatien

Kroatien erfreut sich als Urlaubsziel bei den Deutschen immer größerer Beliebtheit. Schließlich bieten die malerischen Orte wie Dalmatien, Istrien, oder Split jede Menge Badespaß, Erholung und ein aufregendes Nachtleben.

Doch auch Tennisfans kommen hier voll auf ihre Rechnung. Zahlreiche Camps und Sporthotels versprechen einen intensiven Tennisurlaub. Einer der bekanntesten Anbieter, der vor allem Camps in Umag und Porec anbietet, ist Wagner Tennis.

Ein idealer Ausgangsort dafür ist beispielsweise das Valamar Parentino Hotel, das mit seiner Parklandschaft direkt an den Strand grenzt und nur ein paar Gehminuten von der Innenstadt entfernt liegt. Tennis wird auf der 300 Meter entfernt liegenden Anlage von Pical gespielt.

Diese wunderschöne Anlage mit insgesamt 17 Sandplätzen liegt direkt am Meer. Nach dem Spiel lädt das gemütliche Café Mendula und das Clubhaus mit schöner Sonnenterrasse inmitten der Tennisanlage zum Verweilen ein.

Tennis am Gardasee in Italien

Großer Beliebtheit bei Hobby-Tennisspielern erfreuen sich auch die Tenniscamps in Bardolino. Die Arca Tennisanlage befindet sich direkt bei den Apartments Arca & Ca´Mure auf einer Anhöhe mit herrlichem Blick über Bardolino und den Gardasee.

In der Tennis Academy gibt es die Möglichkeit, Kurzcamps im Ausmaß von drei bis vier Tagen oder Langcamps über eine ganze Woche zu buchen. Den Abschluss bildet dabei jeweils ein Turnier. Für das effektive Training werden die Gruppen auf maximal vier Spieler begrenzt. Das Trainerteam besteht dabei aus qualifizierten Tennistrainern und ehemaligen Profis.

Bei der Apartment-Anlage steht ein mit Sonnenschirmen und ausreichend Liegen ausgestatteter Poolbereich zur Verfügung. Direkt am Pool befindet sich auch ein Restaurant mit Panoramaterrasse.

Bildquellen

  • Tennisball: Lobeca/Ingrid Anderson-Jensen
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.