Die RWM-Medaillengewinner. Foto: Rot-Weiß Moisling

Lübeck – Die 15 teilnehmenden Karatekas von Rot-Weiß Moisling standen am vergangenen Wochenende beim 23. Sprotten-Wettkampf des Eckernförder Karate-Verein Fuji Yama nicht nur sportlich, sondern wortwörtlich im Dunkeln. In der Halle war der Strom ausgefallen. Der Veranstalter tat das bestmögliche, um dieses Turnier trotzdem stattfinden zu lassen. Die Spielvereinigung aus Lübeck-Moisling konnte nicht an die bisherigen Leistungen anknüpfen und am Ende des Tages nur vier Medaillen auf seinem Konto verbuchen.

In der Gruppe Kata U14 weiblich bis 7. Kyu (Orangegurt) freute sich die 13-jährige Naren Ibrahim über ihren ersten Turniersieg überhaupt. Souverän kämpfte sie sich auf den 1. Platz des Siegertreppchens.

- Anzeige -

Zwei weitere Silbermedaillen gab es in der Kategorie Kata Seniors +18 weiblich und Kata U12 bis 6. Kyu (Grüngurt). Trang Pham Do Huyen (17, 1. DAN, Schwarzgurt) und Beeke Kupffer (10, 6. Kyu) erreichten souverän ihre Finalrunden. Während Beeke ihrer 9-jährigen Gegnerin aus der Bargteheider Karateschule „Nippon“ auf Grund ihrer höher gewählten Kata nur knapp unterlag, kam es in der anderen Gruppe aus Moislinger Sicht zu einem Desaster. Trang wurde auf Grund eines Regelverstoßes mit 0.0 Punkten bewertet, was einer Disqualifikation gleichkam. Trotzdem entschieden sich die Kampfrichter, dem Ablaufplan weiter zu folgen und Trang erreichte doch noch den unglücklichen zweiten Platz in ihrer Gruppe.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Letztendlich erreichte auch der Karateneuling Miguel Franz (12, 8. Kyu, Gelbgurt) in der Gruppe Kata U14 bis 7 Kyu männlich, einen der 3. Plätze über die Trostrunde.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.