Timmendorfer Strand – Der Kader von Eishockey-Oberligist EHC Timmendorfer Strand wächst weiter. Neu-Trainer Martin Williams darf sich über die Spieler sieben und acht im Aufgebot freuen, wobei diesmal die Defensive gestärkt wird. Jesper Delfs und Lukas Turek verlängern ihre Verträge. Eine neuralgische Position ist aber weiter unbesetzt.

Mit Jesper Delfs bleibt eine wichtige Stütze in der Verteidigung. Der 25jährige, welcher unter Sven Gösch vom Stürmer zum Verteidiger umgeschult wurde, gehört mittlerweile zum Inventar beim EHCT und wird in seine sechste Saison für die Beach Boys gehen. Delfs hofft vor allem, dass er nach zwei Seuchenjahren mit schwereren Verletzungen fit und gesund durch die Saison kommt.

Dies betonte er gegenüber HL-SPORTS: "Ich freue mich natürlich ein weiteres Jahr für Timmendorf spielen zu dürfen. Ich bin motiviert, nachdem ich die letzten beide Saisons wegen Verletzungen bedingt auflaufen konnte, in dieser neuen spannenden Liga mein Bestes zu geben. Es ist immer wieder ein unbeschreibliches Gefühl in dieser Halle einzulaufen, die in den letzten fünf Jahren mein zweites Zuhause geworden ist und mit der Mannschaft zu spielen, die seit 5 Jahren meine zweite Familie geworden ist."

Die Weiterverpflichtung von Lukas Turek (Foto) kommt etwas überraschend. Noch vor Wochenfrist hatte Martin Williams angekündigt, dass er in Kanada nach geeigneten Kandidaten für die zweite Kontingentstelle suchen würde, doch nun wurde mit dem 22jährigen Tschechen verlängert. Vorstand Jan Höppner bestätigte dies gegenüber HL-SPORTS. Turek war in der letzten Saison neben Patrick Saggau der einzige Spieler, der alle 36 Saisonspiele bestritt, und ließ ein ums andere Mal sein Talent aufblitzen. Bei vielen Fans ist er aufgrund seiner offenen Art sehr beliebt.

Die Kontingentstellen sind damit belegt und der EHCT hofft, dass Turek und auch Michal Chvostek den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung gehen. Eine andere wichtige Position im Team ist weiter unbesetzt, denn ein neuer Goalie wurde bisher noch nicht gefunden. Diesen sucht, denn sowohl mit den Leistungen von Jan-Niklas Gebert wie auch mit denen von Matthias Rieck waren die Timmendorfer Verantwortlichen nicht zufrieden. Bisher hatte der EHCT bei möglichen Kandidaten noch keine Chance, so dass ein Torhüter-Tryout im August Abhilfe schaffen soll. Parallel dazu werden neue U21-Spieler gesucht.