Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Hamburg – Die Hamburg Freezers und die Los Angeles Kings bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Jetzt kommen vier Coaches des zweifachen Stanley Cup-Champions an die Elbe, um mit den Hamburgern zu trainieren. Nelson Emerson, Mike O’Connell, Glen Murray und Mike Donnelly werden am Donnerstag, den 6. August und am Freitag, den 7. August einen Teil des Trainings der Freezers leiten.

„Wir freuen uns sehr über den Besuch aus Los Angeles. Die Kings sind in das Aushängeschild der NHL, wenn es um die Talentförderung geht", sagte Freezers Sportdirektor Stephane Richer: „Ich bin mir sicher, dass wir alle in den kommenden zwei Tagen viel lernen werden."

Emerson ist Director of Player Development bei den Kings, für die er seit 2006 tätig ist. O’Connell fungiert als Senior Advisor/Development Coach. Er arbeitet seit neun Jahren bei den Kings und war zuvor Vice President und General Manager der Boston Bruins. Murray ist Development Consultant und Donnelly ist Scout der Kings.

Erst vor einem Monat war eine vierköpfige Delegation der Freezers – bestehend aus Richer, Cheftrainer Serge Aubin, Torhüter Maximilian Franzreb und Verteidiger Dominik Tiffels – für eine Woche nach L.A. gereist, um am Development Camp der Kings teilzunehmen. Das Camp wurde von Emerson und seinem Trainerteam geleitet.

Anzeige