Lübeck – Die Hamburg Freezers verabschiedeten ihre Fans mit einem deutlichen Heimsieg ins neue Jahr. Im letzten Heimspiel 2015 feierten sie einen 5:2 (3:0, 1:1, 1:1)-Erfolg gegen die Kölner Haie. Vor 12.800 Zuschauern in der ausverkauften Barclaycard Arena erzielten Morten Madsen, Garrett Festerling, Phil Dupuis (2) und Adam Mitchell die Treffer für die Freezers.

Hamburg begann druckvoll. In der 3. Minute traf Mitchell den Pfosten. Wenig später machte es Madsen besser: Er hielt seinen Schläger in einen Schlagschuss von Mathieu Roy und markierte das 1:0 in Überzahl (5.). Hamburg drückte weiter und kam in der 13. Minute durch Festerling zum 2:0. In der 17. Minute erhöhte Dupuis bei einem Konter in Unterzahl sogar auf 3:0.

Anzeige
Anzeige

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels fiel das 4:0. Mitchell traf ins Schwarze. Das Spiel lief zwar weiter in eine Richtung, das nächste Tor machten aber die Gäste. In der 32. Minute verkürzte Köln durch Charles Stephens auf 1:4. Im Schlussabschnitt bauten die Freezers die Führung auf 5:1 aus. Dupuis traf im Powerplay in der 44. Minute. Es folgten weitere Großchancen für die Hausherren. Jedoch gelang Köln in der 55. Minute durch Philip Gogulla das 2:5.

Ihr nächstes Training absolvieren die Freezers am Dienstag (29. Dezember) um 11 Uhr in der Barclaycard Arena. Das Training ist nicht öffentlich. Am Mittwoch (30. Dezember) sind die Hamburger zu ihrem letzten Spiel des Jahres zu Gast bei den Krefeld Pinguinen (19.30 Uhr).

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -