Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Hamburg – Zweites Spiel, zweiter Sieg: die SG HSV/EHCT 06 behält weiter ihre weiße Weste in der Frauenliga NordOst. Im Heimspiel gegen den REV Bremerhaven siegten die Beach Girls knapp, aber verdient mit 2:1 (1:0, 1:0, 0:1)und setzen sich damit erst einmal auf Platz zwei in der Tabelle fest.

Mit einem Blitzstart ging die SG in Führung. Fenja Burmeister traf nach 112 Sekunden zur Führung für die Beach Girls. Es entwickelte sich ein flottes und spannendes Spiel, bei denen sich vor allem die beiden Torhüterinnen Andrea Detmers und Franziska Wolters auszeichnen konnten. Tore fielen im ersten Durchgang nicht mehr, doch die Beach Girls holten dies unmittelbar zu Beginn des zweiten Abschnitts nach. Nach feinem Zuspiel von Lara Jürgens erhöhte Svea Willmann auf 2:0 (22.). Den zweiten Assist bekam die erste 16-jährige Nicolina Wyrobek zugeschrieben, die sich bei ihrem Debüt so erstmals in die Scorerliste eintragen konnte.

Die Beach Girls waren das bessere Team, vergaben aber zu viele Chancen. Vor allem im Überzahl Spiel offenbarten sich immer wieder Schwächen. Keine der neun Powerplay-Situationen wurden genutzt. So blieb Bremerhaven in der Partie und verkürzte in der 50. Minute durch Kiara Rowold auf 1:2. Doch mit Glück und Geschick rettete die SG am Ende den Sieg über die Zeit und geht somit ungeschlagen in eine dreiwöchige Pause.

Erst am vierten Dezember sind die „Deerns“ wieder gefordert. Dann steigt das „Auswärtsspiel“ bei den ASV Pinguins.

Anzeige