Timmendorfer Strand – So langsam, aber sicher geht er in die entscheidende Phase, der Kampf um die Rettung des Eissport- und Tenniscentrums Timmendorfer Strand. Am 26. Februar 2017, so der vorläufige Plan, sollen die Bürger der Gemeinde darüber entscheiden, ob die kolportierten 6,8 Millionen Euro in eine Modernisierung der Halle investiert werden oder nicht. Bis es aber soweit ist, wollen die Inititiave „Rettet die Halle“ und der EHC Timmendorfer Strand kämpfen.

So hat die Initiative eine Homepage gestaltet, um über die Wichtigkeit des ETC für die Gemeinde zu informieren. Neben Daten und Fakten gibt es auch einen Frage- und Antwort-Part, in dem darüber informiert wird, wer im ETC zu Hause ist, warum saniert werden muss und woher die recht hohen Kosten kommen. Darüber hinaus besteht dort die Möglichkeit, mit der Initiative Kontakt aufzunehmen. Ein Kernpunkt ist auch, dass zahlreiche Bewohner Timmendorf, aber vor allem viele Sportfreunde zu Wort kommen, warum das ETC erhalten werden soll.

Apropos zu Wort kommen: Um die Rettungskampagne weiter voran zu treiben, stellt der EHC Timmendorfer Strand seine Fans in den Fokus. Vor dem Spiel gegen die Wedemark Scorpions am kommenden Sonntag (18 Uhr) sind Fans dazu aufgerufen, in Video-Interviews ihren Standpunkt zur Rettung des ETC klar zu machen. Darüber hinaus sollen auch Fans für die Kampagne fotografiert werden. Interessierte Anhänger des EHCT können sich per Mail bei EHCT-Pressesprecher Marcel Garbusinski weiter informieren.