Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Timmendorfer Strand – Der EHC Timmendorfer Strand haben ihre zweite Ausländerstelle wieder besetzt und sind dabei in Tschechien fündig geworden. Von SK Horacka Slavia Trebic aus der zweiten Liga wechselt Verteidiger Jakub Schejbal an den Strand und erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. Die Beach Boys reagieren damit zum Einen auf den Weggang von Max Grassi, zum Anderen wird nach erfolgloser Suche eines deutschen Verteidigers die Defensive verstärkt.

Schejbal stammt aus der Jugend des HC Olomouc, für den er bis 2013 sämtliche Jugendmannschaften durchlief und auch in der zweiten Liga auflief. Anschließend wechselte der jetzt 23-Jährige nach Italien zum HC Gröden, wo er unter dem ehemaligen Timmdorfer Coach Henry Thom trainierte. Nach einem Jahr in Italien wechselte Schejbal zurück in die tschechische Heimat und spielte dort bei Dukla Jihlava sowie in Trebic. Dazu kommen 18 Spiele für den polnischen Club GKS Jastrzebie. Der 1,81m Verteidiger gilt als offensiv und schussstark.

Anzeige