Timmendorfer Strand – Der Rücktritt von Dennis Sauerbrei nach knapp anderthalb Jahren Amtszeit als 1. Vorsitzender des EHC Timmendorfer Strand 06 ist, wie HL-SPORTS exklusiv berichtete, am Donnerstag vollzogen worden. Der 34-Jährige macht damit den Weg frei, um den Verein zu retten. Die finanzielle Schieflage beim Oberligisten ist dramatisch. Es sollen rund 70.000 Euro an offenen Verbindlichkeiten sein, die die Ostholsteiner vor eine Mammutaufgabe stellt. Eine Art „Task Force“ wurde nun eingesetzt, die sich nicht nur aus dem verbleibenden beiden Vorständen, die erst seit wenigen Wochen in ihren Ämtern sind, zusammensetzt. Diese versucht sich einen Überblick über die momentane Lage zu verschaffen. Der Verein gab dazu am Donnerstag folgende Mitteilung heraus:

Liebe Mitglieder, Fans & Unterstützer des Timmendorfer Eishockeysportes. Wie in den vergangenen Stunden aus den Medien zu entnehmen war, ist der erste Vorsitzende des EHC Timmendorfer Strand 06 e.V., Dennis Sauerbrei, mit dem heutigen Tage von seinem Amt zurückgetreten.
Der Verein ist durch das Engagement von dem zweiten Vorsitzenden Florian Bolus und der Schatzmeisterin Claudia Jacob aktuell damit befasst, alle Unterlagen des Vereines aufzubereiten und zu sichten. Dabei wurde bewusst auf die Unterstützung von Außen gesetzt, sodass eishockey- und finanzfachkundige Personen eingesetzt wurden, die den Verein bei der Aufarbeitung der Vorkommnisse unterstützen und beraten.
Wir bitten um Verständnis, dass sich der EHCT 06 e.V. zum aktuellen Zeitpunkt zu keinen Spekulationen und Berichten in den Medien äußern kann, da es zunächst gilt, sich ein Bild von der Situation zu machen, um kompetent auf alle Fragen eine Antwort geben zu können. Die Beteiligten setzen selbstverständlich alles daran, schnellstmöglich Antworten zu finden.
Wir bitten alle Fans und Unterstützer um Verständnis. Dies gilt insbesondere in dem Punkt, sich ohne gesicherte Informationen an keinen weiteren Spekulationen zu beteiligen oder diese weiter anzuheizen.
Euch liegt der Eishockeysport am Timmendorfer Strand sehr am Herzen. Das ist uns selbstverständlich bewusst, gleiches gilt auch für uns. Daher bitten wir euch zunächst um euer Verständnis.