Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Timmendorfer Strand – Bei den Herren ist die Staffeleinteilung für die kommende Eishockeysaison schon seit einigen Wochen klar und nun haben die Frauen nachgezogen. Für die Eishockeyfrauen des EHC Timmendorfer Strand ändert sich wenig, dafür wächst die Liga.

Wie im Vorjahr werden die Beach Girls in einer Spielgemeinschaft mit den Frauen des Hamburger SV antreten,  allerdings diesmal nicht mit der 1b des HSV. Allerdings ist es nur ein bisschen Kosmetik am Namen, denn viele neue Spielerinnen aus der „alten Ersten“ Frauenmannschaft wird das Trainergespann Lutz Wagner/Guido Titzhoff wohl nicht begrüßen dürfen.

Auch die Liga bleibt, denn die Frauen treten wieder in der 1. Damenliga Nord/Ost an, die auf neun Teams angewachsen ist. Wie im Vorjahr geht es gegen den Meister Adendorfer EC, der von seinem Aufstiegsrecht keinen Gebraucht machte, gegen die Hannover Indians, die Wild Hornets aus Erfurt, den REV Bremerhaven, die Crocodiles Hamburg und die Salzgitter Darkwings.
Neu dabei sind die Frauen des ETC Crimmitschau, die aus der 2. Liga abgestiegen sind, und die ASV Penguins. Letztere Mannschaft ist eine Neugründung beim Altonaer SV und der Kern besteht aus der letztjährigen Frauenmannschaft der Crocodiles, die sich im Krach vom Verein gelöst hat.

Eine spannende Saison ist fast garantiert, denn schon im Vorjahr konnte jeder jeden schlagen. Schwache Spiele wird man sich kaum erlauben dürfen.
So sieht es auch Beach Girls-Coach Lutz Wagner, der dennoch optimistisch auf die Saison blickt: „Ich denke, in der kommenden Saison wird es für die SG sehr schwer an die Erfolge der letzten Saison anzuknüpfen, da mit den Damen aus Crimmitschau ein sehr starker Gegner in unsere Liga zurückkehrt. Neben den Damen vom AEC sind die Rückkehrer aus der 2. Liga sicherlich die Favoriten. Doch auch unsere Mannschaft wird wieder oben mitspielen können, denn das sollte auf jeden Fall unser Ziel sein. Es wird bestimmt eine spannende Saison und wer weiß, vielleicht können wir die Favoriten wieder ein bisschen ärgern.“

HL-SPORTS wird die Mannschaft der SG HSV/EHCT noch intensiver begleiten und regelmäßig über die Spiele der Beach Girls berichten.