Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Mit einer dicken Überraschung konnten die Crocodiles Hamburg am Wochenende in der Frauenliga NordOst aufwarten. Der Tabellensiebte gewann bei den Wild Hornets Erfurt, immerhin  ein ernsthafter Anwärter auf Platz zwei, deutlich mit 6:2. Die Penguins des Altonaer SV zahlen hingegen weiter Lehrgeld. Gegen den Tabellenführer ETC Crimmitschau gab es am Samstag trotz eines lange Zeit guten Spiels eine hebe 1:8-Pleite. Am Sonntag folgte dann ein 0:3 im Kellerduell bei Salzgitter Darkwings, bei dem die Penguins allerdings mit einem arg dezimierten Kader antraten.

Reichlich Konfusion und Durcheinander gibt es aktuell im Spielplan der Frauenliga NordOst. Auf Grund der Wetterbedingungen wurde in der Vorwoche das Spiel zwischen Altona und Adendorf in den März verlegt.  Durch Doppelbelegung der Eishalle in Timmendorf wurde die Partie der Beach Girls gegen Bremerhaven, welches letzten Samstag steigen sollte, auf den 28. Februar gelegt und auch die Partie Adendorf gegen Hannover fand nicht statt. Neuer Spieltermin ist hier der 1. März.

ASV Penguins – ETC Crimmitschau 1:8 (1:1, 0:2, 0:5)
Tore: 0:1 Kopp (8./ÜZ), 1:1 Sokur (9.), 1:2 Solawa (27.), 1:3 Vogt (39.), 1:4 Postler (41.), 1:5, 1:6 Vogt (46./49.), 1:7 Walther (50.), 1:8 Schulz (54.)

Wild Hornets Erfurt – Crocodiles Hamburg 2:6 (0:0, 1:3, 1:3)
Tore:  0:1 Stammer (24.), 0:2 R. Müller (33.), 0:3 Wilke (36.), 1:3 Kallenberg (37.), 1:4 Esch (44.), 1:5 Stammer (44.), 2:5 Machleidt (47.), 2:6 R. Müller (58.)

Salzgitter Darkwings – ASV Penguins 3:0 (2:0, 1:0, 0:0)
Tore: 1:0 Krause (5.), 2:0, 3:0 Korff (17./25.)

Nächste Spiele
So., 25.01., 07.30 Uhr: REV Bremerhaven – Adendorfer EC

Tabelle Frauenliga Nordost       
         
Pl. MannschaftSp.G3G2N1N0Diff.Pkt.
1.ETC Crimmitschau1091003429
2.SG HSV/EHCT 06106013719
3.REV Bremerhaven842021116
4.Wild Hornets Erfurt84022-114
5.Adendorfer EC840042312
6.Hannover Indians112216-1211
7.Crocodiles Hamburg93015-1110
8.Salzgitter Darkwings122118-339
9.ASV Penguins61005-183
Anzeige