Am frühen Morgen entschieden: Derby statt spielfrei

Hamburg – Lange mussten sich die Hamburg Crocodiles gedulden, am heutigen Freitagmorgen gab es nun doch noch eine gute Nachricht: Die Mannschaft von Trainer Henry Thom hat einen Gegner gefunden. Die Hannover Indians kommen ins Eisland Farmsen, da der eigentliche Gegner, die Saale Bulls Halle, einen weiteren Corona-Fall vermeldete.

„Natürlich ist es für unsere Jungs ungünstig, wenn man erst am Spieltag erfährt, dass ein Gegner zur Verfügung steht. Aber wir sind froh, dass wir ein Team gefunden haben. Großer Dank geht an die Hannover Indians, die so spontan umgeplant haben und nun bei uns antreten“, sagt Crocodiles-Geschäftsführer Sven Gösch.

- Anzeige -

Es ist bereits das vierte Aufeinandertreffen beider Clubs. Bislang zeigten sich beide Teams in den Begegnungen heimstark: Die Indians gingen zweimal am Pferdeturm als Sieger hervor, in Hamburg siegten die Crocodiles.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Trainer Thom muss auf Patrick Saggau, Kai Kristian, Dominik Lascheit, Tobias Schmitz, Raik Rennert und Yannis Walch verzichten. Norman Martens und Dominic Steck sind hingegen wieder dabei.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.