Aufgeregte kanadische Familie bleibt

Reed bleibt in Hamburg - Scorpions gewinnen im Norden

Harrison Reed (Crocodiles Hamburg) entwischt Florian Eichelkraut (Icefighters Leipzig) . Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Hamburg – Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Harrison Reed um zwei Jahre verlängert. Der Kanadier stürmt somit bis 2023 für die Hanseaten. Reed wurde im Januar nachverpflichtet und sammelte in 23 Spielen 14 Tore und 16 Vorlagen.

Reed & Family sind aufgeregt

„Ich bin sehr glücklich, dass ich bei den Crocodiles bleiben kann. Wir hatten eine sehr gute Saison und ich denke, dass die nächsten Spielzeiten sogar noch besser werden. Meine Familie und ich könnten nicht aufgeregter sein“, sagt der Stürmer.

- Anzeige -

Bester in der DEL2

Der als Außenstürmer und Center ausgebildete Spieler kommt unter anderem in der AHL auf 212 Spiele (11 Tore, 16 Vorlagen), in der DEL auf 50 Spiele (12 Tore, 13 Vorlagen) und in der DEL2 auf 202 Spiele (100 Tore, 156 Vorlagen). In der Saison 2013/14 stellte der Angreifer bei den Eispiraten Crimmitschau mit 117 Scorerpunkten aus 71 Partien einen Vereinsrekord auf, wurde bester DEL2-Stürmer der Saison und Topscorer der Liga.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gösch ist stolz

„Harrison hat unserem Kader in dieser Saison nochmal einen richtigen Leistungsschub gegeben. Er hat sich als Glücksgriff herausgestellt, wie wir es uns erhofft haben. Man kann schon ein bisschen stolz sein, wenn sich so ein Spieler für zwei weitere Jahre an den Club bindet. Das spricht für den Standort Hamburg und für die Stimmung im Team“, so Geschäftsführer Sven Gösch.

Hamburg-Bezwinger spielt um DEL2-Platz

Nachdem die Hamburger im Halbfinale der Meisterschaft ausschieden, steht der Titelträger der Oberliga Nord fest. Die Hannover Scorpions setzten sich im dritten Spiel gegen den Herner EV mit 9:6 durch und treffen nun in der „Best-Of-Five-Serie“ auf die Selber Wölfe. Die ersten drei Spieltermine sind 30. April (Hannover), 2. Mai (Selb) und 4. Mai (Hannover). Sollte es weitere Spiele benötigen, sind diese für 7. Mai (Selb) und 9. Mai (Hannover) geplant. Der Sieger ist Deutscher Oberligameister und Aufsteiger in die DEL2.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.