CET startet ins Sommertraining – zwei bleiben dabei

Timmendorfer Boys am Strand

Anzeige
Barmenia Versicherungsagentur Roland Kahl

Timmendorfer Strand – Mit Kjell Caesar und Dennis Hein haben zwei weitere Spieler ihre Zusage für die kommende Regionalliga Saison beim CE Timmendorf gegeben. Am heutigen Dienstag startet das Team aufgrund der Corona-Lockerungen ins Sommertraining. 

Fit im Garten 

Mit Caesar bleibt dem CET in der kommenden Saison ein Stürmer erhalten. Das 1,83 Meter große Eigengewächs geht somit in seine dritte Spielzeit als Teil der ersten Herrenmannschaft am Timmendorfer Strand. In den vergangenen Monaten hat der 21-Jährige sich vor allem mit Krafttraining im Garten seiner Eltern fit gehalten. „Zudem habe ich viel Konditionstraining gemacht, aber alleine und nicht mit dem Team macht es leider nur halb so viel Spaß“, so Caesar.

- Anzeige -

Geimpft und mit tierischer Vorfreude 

Mit Blick auf die neue Saison ist Kjell ganz optimistisch: „Die Inzidenzzahlen sinken, die Impfzahlen gehen nach oben. Auch ich habe mich schon durchimpfen lassen. Nun hoffe ich, dass wir in der neuen Saison wieder in der Eishalle vor Zuschauern spielen dürfen. Auf die neue Regionalliga-Saison freue ich mich tierisch. Wir haben ein hohes Niveau und auch die Teams und die kurzen Wege nach Adendorf, Bremen oder zum Hamburger SV sind für berufstätige Spieler leichter zu erreichen. Ich glaube, die Regionalliga Nord ist genau das Richtige für den Verein und unsere treuen Fans.“

Sturm oder Verteidigung… Hein ist es egal

Auch Allrounder Hein verlängert an der Ostsee Der 35-jährige Stürmer ist in den vergangenen zwei Jahren schon immer wieder als Verteidiger eingesprungen und hat das Team mit seiner Unterstützung zu zwei Titeln gebracht. Seit 2004 ist er schon im Timmendorfer Eishockey aktiv und kann auf knapp 90 Spiele für die „Beach Boys“  zurückblicken.

Tennis während Corona

Während des Lockdowns hat Hein sich mit Joggen und Stabilisierungsübungen fit gehalten. Ab und an gab es auch eine Partie Tennis gegen den ein oder anderen Mannschaftskollegen. „Ich freue mich darauf, mit dem Team ins Sommertraining zu starten. Einige Jungs hat man ja schon eine längere Zeit nicht mehr gesehen. Ich freue mich darauf, die Jungs endlich alle mal wieder zu treffen und gemeinsam zu trainieren.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

„Wichtig, dass es wieder losgeht“ 

Auch Hein ist sehr optimistisch, dass die neue Saison wieder stattfinden kann. „Wir wollen doch alle endlich wieder vor Zuschauern spielen. Und nicht nur für uns, sondern für den gesamten Nachwuchs ist es enorm wichtig, dass es endlich wieder losgeht. Mit Blick auf den gesamten Mannschaftssport, egal in welcher Sportart. Aber ich hoffe darauf, dass die Politik im Wohle des Vereinssports in Zukunft seine Entscheidungen treffen wird.“

Sieg gegen Adendorf

Mit Blick auf die erste Regionalliga-Saison für den C.E.T schwelgt Hein noch in den Erinnerungen aus der Vorbereitung der Saison 2020/2021. „Die Vorbereitung auf die Saison war intensiv und spannend. Mitch als Trainer mit seiner Erfahrung und dem hohen Niveau hat schon viele Akzente gesetzt. Vor allem unser Testspielsieg gegen den Adendorfer EC ist bei mir immer noch präsent im Kopf. Wir haben als Team gekämpft und wollten diesen Sieg unbedingt holen. Umso mehr weckt dies immer noch die Vorfreude bei mir und den Ehrgeiz auf die neue Spielzeit,“ so Hein.

Strandabend zum Start 

Zur Saisonvorbereitung wird Coach Mitch Pohl einen Teil der Mannschaft zum Start des Sommertrainings am Strand begrüßen.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.