Corona und krank: Spielabsage und Verlegung

Crocodiles können nicht antreten

Sven Gösch (Geschäftsführer, Crocodiles Hamburg). Foto: Lobeca/Ralf Homburg

Hamburg – Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel am Sonntag in der Oberliga Nord gegen die Hannover Scorpions abgesagt, da keine spielfähige Mannschaft zur Verfügung steht. Am Sonnabendmorgen standen nur noch neun Spieler und ein Torwart auf dem Eis, im Laufe des gestrigen Tages kamen weitere Krankmeldungen dazu. Unter den Erkrankten befinden sich auch zwei Spieler, die sich mit Corona infiziert haben.

„Es tut uns für die Scorpions natürlich leid, dass wir das Spiel absagen müssen. Aber ich kann nicht sechs Spieler zu einem Oberligaspiel schicken. Die Gesundheit der Spieler sollte immer an erster Stelle stehen. Nach Rücksprache mit dem Mannschaftsarzt sind die erkrankten Spieler allesamt arbeitsunfähig“, sagt Geschäftsführer Sven Gösch.

- Anzeige -

Nach Rücksprache mit dem DEB muss das Spiel für die Hannover Scorpions gewertet werden. Das akzeptieren die Crocodiles mit Blick auf die Gesundheit der Spieler.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

„Wir möchten uns bei den Herne Miners bedanken, die einer Spielverlegung am Dienstag bedingungslos zugestimmt haben. Sobald die Partie neu terminiert ist, folgen weitere Infos.“ Das teilte der Verein am Sonntag mit.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.