Hamburg – In der Oberliga Nord geht die Schere im Norden weiter auseinander. Während die Crocodiles Hamburg ihr Heimspiel gegen die Herforder Ice Dragons am Sonntagnachmittag mit 7:4 (3:1, 2:2, 2:1) für sich entschieden haben und auf Rang vier stehen, kassierten die Rostock Piranhas die vierte Niederlage in Folge. 3:4 (0:1, 0:2, 3:1) hieß es bei den Hammer Eisbären für die Mecklenburger, die damit auf den vorletzten Tabellenplatz abrutschten.

„Wir müssen so spielen, wie in den ersten Minuten“

„Die ersten zehn Minuten haben wir richtig gut gespielt. Da haben wir die Beine bewegt und die Zweikämpfe gewonnen. Wir haben uns richtig was vorgenommen und schießen drei schöne Tore, lassen dann aber wieder nach. Da hat Herford dann auch Spieler, die alleine mal ein Spiel entscheiden können. Wir müssen so spielen, wie in den ersten Minuten, dann gewinnen wir auch gegen die Top-Teams“, sagte Dominik Lascheit von den „Crocos“.

- Anzeige -
Adam Domogalla (20, Crocodiles Hamburg), Enno Albrecht (39, Herforder EV). Foto: Lobeca/Ralf Homburg

„Das ständige Hinterherlaufen war entscheidend“

Rostocks Mannschaftsleiter Dirk Weiemann nach der Niederlage in den „NNN“: „Hätten wir von Beginn an so gespielt wie im letzten Drittel, wäre das hier so nicht passiert. Jetzt spielten wir mit Härte und mit Zug zum Tor und trafen endlich auch. Das ist sehr bitter, von hier mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Die beiden schwachen ersten Drittel und keine Tore für uns sowie das ständige Hinterherlaufen nach Rückständen waren entscheidend.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Rostock gegen Hannover – Hamburg wieder nach Krefeld

Weiter geht es für den REC am Freitag um 20 Uhr daheim erneut gegen Tabellenführer Hannover Scorpions (nach dem 5:9 am 13. November) und am Sonntag ab 19 Uhr bei den Hannover Indians (zuletzt 4:5 am 15. November). Für die Hamburg Crocodiles steht die erneute Reise zum Krefelder EV an und empfangen am Sonntag die Hammer Eisbären.

Hamburg Crocodiles: Dennis Reimer (3), Patrick Saggau (57), Maximilian Schaludek (5). Foto: Lobeca/Ralf Hamburg

Die Tabelle

 TeamSPSNOTWOTLT+T-TDP
1Hannover Scorpions631202820+813
2Hannover Indians642002619+712
3Tilburg Trappers53110187+1111
4Crocodiles Hamburg430011811+710
5Herner EV532002019+19
6TecArt BlackDragons612212121+08
7EXA Icefighters Leipzig623102022-28
8Herforder EV622022025-58
9Saale Bulls Halle522011715+27
10Hammer Eisbären623011121-107
11EG Diez-Limburg422001413+16
12Rostock Piranhas503112127-63
13Krefelder EV 81404001327-140

Text: Arne Taron (NNN-Redaktion)/rk

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.